Vorsitzender des Energieunterausschusses des Repräsentantenhauses erörtert Optionen für US-Klimagesetzgebung auf Platts Energy Podium

Washington (ots/PRNewswire) - Der Vorsitzende des Unterausschusses des US-Repräsentantenhauses für Energie und Luftqualität erklärte im Rahmen des Platts Energy Podiums organisierten Veranstaltung in Washington seine Unterstützung für ein Begrenzungs- und Handelssystem für Treibhausgasemissionen, das Stromversorgern, Ölraffinerien und anderen Industriebetrieben nahezu alle Emissionskredite kostenlos zuteilt.

Der Abgeordnete Rick Boucher, ein Demokrat aus Virginia, sagte, dass seiner Ansicht nach die USA ihr Treibhausgaskontrollgesetz an dem erfolgreichen Programm des Landes zur Bekämpfung des sauren Regens ausrichten sollten, welches darauf ausgelegt ist, den US-weiten Schwefeldioxidausstoss von Stromversorgern durch ein Begrenzungs- und Handelssystem zu verringern.

Bei dem SO2-System werden 97 Prozent der Gesamtemissionsrechte zugeteilt und die verbleibenden 3 Prozent versteigert, so Boucher. "Wir können uns an dem sehr erfolgreichen Schwefeldioxidprogramm orientieren", sagte er und nannte das Programm zu Bekämpfung des sauren Regens "flüssig" und "transparent".

"Ich denke, die Beweislast liegt bei denjenigen, die glauben, dass wir die Mehrheit der Emissionsrechte versteigern müssten", fuhr Boucher fort.

Boucher will eine wirtschaftsweite Gesetzgebung verabschieden, welche die Emissionen bis zum Jahr 2050 um 60 bis 80 Prozent unterhalb der derzeitigen Niveaus reduzieren würde.

Er schätzte die Wahrscheinlichkeit, dass ein solches Gesetz vom Kongress genehmigt und von Präsident George Bush verabschiedet würde auf über 50 Prozent, rechnete aber mit einer höheren Wahrscheinlichkeit dafür fürs nächste Jahr. "Ich denke, dass die Aussichten für die Verabschiedung eines gesetzlichen Begrenzungs- und Handelssystems durch den nächsten Kongress bei 80 Prozent oder darüber liegen", sagte er.

Alle drei Präsidentschaftskandidaten unterstützten gesetzmässige Emissionsbeschränkungen und es gelte als wahrscheinlich, dass die Demokraten, die als zugänglicher für Initiativen gegen den Klimawandel angesehen werden, sowohl im Repräsentantenhaus als auch im Senat an Sitzen gewinnen würden, erklärte er weiter.

Der Kongressabgeordnete sagte, er würde ein Treibhausgasbegrenzungsgesetz bevorzugen, das bis zum Jahr 2025 bescheidene CO2-Emissionsbeschränkungen bewirkt, die danach strikter werden, damit Kohlekraftwerke ein Bestandteil der Stromerzeugung bleiben können und die Entwicklung von Bindungs- und Ablagerungstechnologien für Kohlenstoff voranschreiten kann.

Ansonsten würde Erdgas der Hauptbrennstoff für die Stromerzeugung, wodurch angesichts der steigenden Nachfrage nach Erdgas aus anderen Wirtschaftssektoren dessen Preise ansteigen würden, erläuterte Boucher. "Wir können dies einfach nicht zulassen", sagte er und fügte hinzu, dass dies "eine tiefe Erschütterung der Wirtschaft" zur Folge hätte.

Er brachte auch seine Zuversicht zum Ausdruck, dass die langfristige Ablagerung von Kohlenstoff durchführbar sei. "Dies ist wesentlich einfacher, als eine Rakete ins All zu schiessen. Es ist sogar einfacher, als ein Auto zu bauen", sagte er. "Es wird funktionieren. In Öl- und Gasfeldern wird seit Jahrzehnten CO2 gelagert."

Das Platts Energy Podium wird von Platts, einem Geschäftsbereich der The McGraw-Hill Companies, als laufendes Forum für bedeutende Nachrichtenakteure und Journalisten zur Erörterung wichtiger Themen aus dem Energie- und Umweltbereich veranstaltet. Journalisten mit Presseausweis können sich unter +1-202-942-8719 oder via Nancy_Covey@platts.com an Nancy Covey wenden, um sich kostenlos zur Teilnahme an Energy Podium Events anzumelden. Eine Aufzeichnung der Sitzung mit Herrn Boucher ist als Podcast unter www.energypodium.platts.com. erhältlich.

Informationen zu Platts:

Platts, ein Geschäftsbereich der The McGraw-Hill Companies (NYSE:
MHP) ist ein führender globaler Anbieter von Informationen über die Energie- und Rohstoffmärkte. Mit fast einem Jahrhundert an Geschäftserfahrung beliefert Platts Kunden aus über 150 Ländern. Aus 14 Niederlassungen in aller Welt bedient Platts die Märkte für Öl, Erdgas, Elektrizität, Kernkraft, Kohle, Emissionswesen, Petrochemie, Transport und Metalle. Die Echtzeitnachrichten, Preisinformationen, Analysedienste und Konferenzen von Platts tragen zur Transparenz und Effizienz dieser Märkte bei. Händler, Risikomanager, Analysten und Branchenführer vertrauen auf Platts, um bessere Handels- und Investitionsentscheidungen zu treffen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.platts.com.

Über The McGraw-Hill Companies:

The McGraw-Hill Companies (NYSE: MHP) wurde im Jahr 1888 gegründet und ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Informationsdiensten, der mit seinen Spitzenmarken wie Standard & Poor's, McGraw-Hill Education, BusinessWeek und J.D. Power and Associates dem weltweiten Informationsbedarf von Finanzdiensten, Bildungseinrichtungen und Unternehmen nachkommt. Das Unternehmen unterhält über 280 Niederlassungen in 40 Ländern. Im Jahr 2007 verzeichnete es Umsätze von 6,8 Mrd. US-Dollar. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.mcgraw-hill.com.

Website: http://www.platts.com http://www.energypodium.platts.com http://www.mcgraw-hill.com

Rückfragen & Kontakt:

Kathleen Tanzy, +1-212-904-2860; Asien, Casey Yew, +65-653-06552,
Casey_yew@platts.com; oder Europa, Shiona Ramage, +44-207-1766153,
Shiona_ramage@Platts.com, alle für Platts

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002