Nikolaus Prinz: Bauträger sollten auch im ländlichen Raum mehr investieren

Neues Bauträgergesetz schafft Klarheit für Bauträger und Mieter

Wien (ÖVP-PK) - Das neue Bauträgergesetz bietet den Erwerbern von Wohn- und Geschäftsräumen mehr Schutz. Gleichzeitig werden die damit verbundenen Kosten in einem vernünftigen Rahmen gehalten. Als Vertreter des ländlichen Raumes appellierte heute, Dienstag, der ÖVP-Abgeordnete und Bürgermeister Nikolaus Prinz im Rahmen seines Debattenbeitrages im Plenum des Nationalrates an die Bauträger, künftig mehr im ländlichen Raum zu investieren. "Viele Bauträger bzw. Wohnbaugesellschaften investieren ausschließlich in Ballungsräumen, während nur wenige bereit sind, auch in ländlichen Gemeinden zu investieren", bedauert Prinz. ****

Bauträger sind in der Schaffung von Miet- und Eigentumswohnungen sowie Geschäftsräumen eine wesentliche Säule. "Die Neuregelung verbessert einige bestehende Regelungen und schafft damit mehr Klarheit für beide Seiten", erläutert Prinz. Dennoch vermisst der ÖVP-Abgeordnete die Bereitschaft der Bauträger, auch in den ländlichen Raum zu investieren. "Für die Entwicklung der Gemeinden ist ein gewisses Angebot an leistbaren Miet- und Eigentumswohnungen notwendig. Hier geht es einerseits um die Renovierung von Objekten in den Ortskernen, um diese lebendig zu erhalten, und andererseits um Neubauten", möchte Prinz, dass diesem Themenkomplex in Zukunft mehr Bedeutung gegeben wird, um gemeinsam Verbesserungen auch für den ländlichen Raum zu erreichen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0008