Eine Partei sieht schwarz: Martinz vor Ablöse?

LGF Passegger: ÖVP-Parteigranden erheben sich gegen "Haiders Mehrheitsbeschaffer und Prügelknaben"

Klagenfurt (SP-KTN) - Schwarzer Aufstand gegen ÖVP-Chef Josef Martinz: In der morgen erscheinenden Ausgabe der "Kärntner Woche" erhebt sich fast die gesamte ÖVP-Parteispitze gegen Martinz. Mächtige Parteigranden wie Franz Pacher, Harald Scheucher, Walfried Wutscher, Raimund Grilc, Georg Wurmitzer oder Christoph Zernatto kritisieren unverhohlen und unisono die Rolle des Noch-ÖVP-Chefs beim Birnbacher-Honorar-Skandal. Dies verlautete am Dienstag der Landesgeschäftsführer der SPÖ Kärnten, Gerald Passegger.

Und Martinz selbst rechtfertigt in derselben Ausgabe eine Seite weiter standhaft und uneinsichtig zum xten Mal das unverschämte 12-Millionen-Honorar, räumt gleichzeitig aber mehrmals ein, "das wirklich unterschätzt zu haben". Eine Fehleinschätzung, die ihm politisch den Kopf kosten könnte, spekuliert der Landesgeschäftsführer. Von Haider gedemütigt sieht sich Martinz allerdings nach wie vor nicht.

Um nur eine Seite weiter lesen zu müssen, dass er sich auch in diesem Fall "wirklich verschätzt". Denn Haider fällt Martinz einmal mehr schamlos in den Rücken, indem er vier Millionen Rabatt in Aussicht stellt, während der ÖVP-Chef noch für die gesamten 12 Millionen gerade steht.

Wie lange kann sich die ÖVP noch einen Chef leisten, der nur mehr die untergeordnete Rolle als "Mehrheitsbeschaffer" und "Prügelknabe" Haiders spielt und noch dazu derartigen Fehleinschätzungen unterliegt, fragt sich Passegger: "Ich rechne mit der baldigen Ablöse von Martinz als Parteichef, sollte dieser in der Causa Birnbacher nicht doch noch zur Vernunft kommen", sieht der Landesgeschäftsführer schwarz für den Ossiacher. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002