Donabauer: Abstand zwischen Gusenbauer und den Menschen wird immer deutlicher

Wien, 08. März 2008 (ÖVP-PK) - "Der Abstand zwischen SPÖ-Chef Kanzler Gusenbauer und den Menschen wird immer deutlicher", so der niederösterreichische ÖVP-Abg. Karl Donabauer. Mit besonderer Aufmerksamkeit kann man das Wahlverhalten des Herrn Bundeskanzler beobachten: Ohne erkennbaren Grund - obwohl er sich zur Zeit in Österreich aufhält, obwohl er ein Wahlrecht in seiner Heimatgemeinde Ybbs besitzt - kommt der SPÖ-Chef nicht selbst zur Stimmabgabe, sondern bedient sich einer Wahlkarte. "So kommt Gusenbauer wieder einmal nicht zu den Menschen. Ich halte das für absolut bedenklich, weil damit deutlich ein gewisser Abstand zwischen dem Amtsträger zur Bürgerschaft erkennbar ist", schließt Donabauer.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.: (01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001