Landesförderung für Lehrgang zur Begleitung sterbender Kinder

Sobotka überreichte in Mödling 10.000 Euro-Scheck

St. Pölten (NLK) - Für die Fortbildungsinitiative "Palliative Begleitung von sterbenden Kindern" des Landesklinikums Mödling konnte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka kürzlich eine NÖ Landesförderung in der Höhe von 10.000 Euro übergeben. Dank dieser finanziellen Unterstützung kann dieser Lehrgang an der Mödlinger Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde ein weiteres Mal abgehalten werden.

Ziel des Universitätslehrgangs ist es, ÄrztInnen, Pflegende, TherapeutInnen und Seelsorger interdisziplinär auszubilden, damit betroffene Familien von professionell ausgebildetem Personal unterstützt werden. Die TeilnehmerInnen des Lehrgangs stammen aus dem deutschsprachigen Teil Europas.

Im ersten Lehrgang, der im vergangenen Jahr abgehalten wurde, konnten 30 Personen ausgebildet werden. Nach Abschluss des zweiten Lehrgangs, der als Teil des Masterlehrganges an der Medizinischen Paracelsus-Universität Salzburg anerkannt wird, werden es dann insgesamt 60 MitarbeiterInnen sein, die im Falle eines unheilbar erkrankten Kindes professionelle Unterstützung bieten können.

Nähere Informationen: PLEONPublico, Astrid Hofbauer, Telefon 02742/365 46-14, e-mail a.hofbauer@pleon-publico-stp.at, www.pleon-publico.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001