FORMAT: Wiener Spital klagt Krankenkasse

Das Evangelische Krankenhaus in Wien zieht gegen den Sparkurs der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) vor Gericht.

Wien (OTS) - Der erzwungene Sparkurs der maroden Krankenkassen beschäftigt jetzt auch die Gerichte. Das Wiener Evangelische Krankenhaus hat gegen die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse Klage eingebracht. Das berichtet das Magazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Vereinbarte Leistungen, konkret geht es um Magnetresonanztomographien im Wert von rund 300.000 Euro, seien von der Kasse nicht bezahlt worden, heißt es in der Klage. Eine ähnliche Klage gegen die defizitäre Wiener Gebietskrankenkasse ist ebenfalls schon in Vorbereitung. Die NÖGKK bestätigt FORMAT gegenüber den Rechtsstreit, weist aber jeglichen Zusammenhang zwischen dem Defizit und der Nichtzahlung zurück. Es handle sich um die Klärung einer grundsätzlichen Rechtsfrage. Juristen rechnen bereits mit einer erheblichen Zunahme von Klagen gegen zahlungsunwillige Kassen

Rückfragen & Kontakt:

Format Wirtschaft
Tel.: (01) 217 55/0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0003