TILG: Bündnis Freies Tirol wird die Kontrollpartei gegen Postenschacher und Stillstand

Innsbruck (OTS) - Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz
haben heute der Landesobmann der Freien Partei Tirol Klubobmann Willi Tilg und BZÖ-Bündnisobmann Peter Westenthaler das gemeinsame Listenbündnis für die Tiroler Landtagswahlen: Bündnis Freies Tirol FPT-BZÖ vorgestellt. "Das Wahlbündnis zwischen der Freien Partei Tirol und dem BZÖ-Tirol ist die Alternative für die kommenden Landtagswahlen. Wir sind frei von Zwängen und Lobbyismen und verstehen uns als bürgerliche Rechte, die als die Kontrollpartei engagiert gegen Postenschacher und Stillstand in unserer Heimat auftreten werden", so Tilg.

Tilg verwies auf die Erfolge der FPT im Tiroler Landtag und die konstruktive Oppositionspolitik der letzten Jahre, wie Initiativen und Unterschriftenaktionen für die Wahlfreiheit der Gastronomen betreffend drohende Rauchverbote oder den Kampf gegen Tempo 100 in Tirol. Der Landesobmann der FPT steckte auch sein Programm ab: "Für mehr soziale Sicherheit, für die Sicherung von Arbeitsplätzen, eine bessere öffentliche Sicherheit, für den Kampf gegen die steigende Kriminalität und gegen die überbordende Zuwanderung", so Tilg abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ/FPT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0008