Vilimsky weist Unterstellungen Van der Bellens gegen Fichtenbauer zurück

Wien (OTS) - FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky wies die Unterstellungen von Grünen-Obmann Alexander Van der Bellen, wonach Dr. Peter Fichtenbauer als Ausschussvorsitzender "befangen" sein könnte und eine "Cap-Erfindung" sei, heute entschieden zurück. "Peter Fichtenbauer ist weder irgend jemandes ‚Erfindung‘ noch ist er befangen", stellte Vilimsky klar. "Es handelt sich bei ihm um einen exzellenten Juristen, der den Ausschuss objektiv und transparent leiten wird."

Die Aussagen Van der Bellens würden sich aber nahtlos in die Hetzkampagne einfügen, die die Grünen seit Tagen gegen Fichtenbauer inszenierten. Offenbar sitze der Frust tief, dass der ehemalige Opernballdemonstrant und Marxist Pilz als Kandidat für den Vorsitz nur einhelliges Kopfschütteln hervorgerufen habe, vermutete Vilimsky. Deshalb würden die Grünen jetzt versuchen, Peter Fichtenbauer mit den miesesten Methoden madig zu machen, um wenigstens die Pilz-Marionette Steinhauser als Ausschussvorsitzenden installieren zu können. Das sei aber ein leicht zu durchschauendes Spiel.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004