Aviso: ÖH Freitag, 7.März 2008 - Aktion zum internationalen Frauentag

Wien (OTS) - Obwohl mittlerweile mehr als die Hälfte der österreichischen Studierenden weiblich ist, sind wissenschaftliche Karrieren leider nach wie vor fest in Männerhand. Nur 33,4% der AssistenInnen sind weiblich, der Anteil weiblicher Professorinnen liegt überhaupt nur bei 14,2% und 20 männlichen Rektoren steht lediglich eine einzige Rektorin gegenüber. Es ist daher wichtig, dass die Wissenschaft endlich weiblicher wird und dazu ist es notwendig universitäre Frauenförderung zu betreiben, welche auf der untersten Ebene bei den Studierenden ansetzen und sich über die wissenschaftliche Laufbahn fortsetzen muss.

Vor diesem Hintergrund fordert die Österreichische HochschülerInnenschaft im Rahmen der morgigen Aktion unter anderem gezielte Förderungen von Frauen in männerdominierten Studienrichtungen, Ausbau und Verbesserung bestehender Mentoringprogramme sowie verbesserte Kinderbetreuungsangebote.

Zeit: Freitag, 7.März 10:15 Uhr
Ort: vor dem Hauptgebäude der Universität Wien

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Olivia Weiss, Pressesprecherin
Tel.: 01/310-88-80/59, Mobil: 0676 888 52 211
olivia.weiss@oeh.ac.at http://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001