Cineplexx: 160.000 Zuschauer in 3D-Kinos im ersten Jahr

Wien (OTS) - Heuer bringt Cineplexx Pop-Konzerte sowie Natur- und auch Animationsfilme auf die 3D-Bildwände. Im ersten Jahr haben 3D-Filme wie Sea Monsters, Beowulf oder Dinosaurier 3D mehr als 160.000 Zuschauer in die Cineplexx-3D-Kinosäle gebracht.

Im März startet Cineplexx 3D mit dem Konzertfilm der legendären Pop-Band U2. "U2 3D" zeigt die britischen Musiker rund um Frontman Bono bei ihrer erfolgreichen Südamerika-Tournee. Ein weiteres Pop-Ereignis in 3D kommt mit 3D Hannah Montana, ebenfalls österreichweit in den Cineplexx-Kinos.

Auch in 3D kommt die Fortsetzung des erfolgreichen Animationsfilms "Madagascar" im Dezember 2008 in die Kinos.
Im Naturfilm-Bereich bringt Cineplexx wieder spektakuläre Tier- und Landschaftsaufnahmen auf die 3D-Bildwände: "Delphine und Wale 3D" und "Okavango 3D".

2D und 3D im Vergleich

Mit 3D Digital wurden seit Frühjahr 2007 drei Cineplexx-Kinosäle in Wien sowie je einer in Linz, Salzburg, Graz, Innsbruck und Hohenems ausgestattet. In diesen acht Sälen wurden bis dato mehr als 160.000 Zuschauer gezählt. Sie sahen und sehen im Rahmen von 3D CINEMAGNUM Naturfilme wie Sea Monsters 3D, Dinosaurier 3D oder klassische Spielfilme wie "Beowulf 3D" oder "Meet the Robinsons 3D".

Christian Langhammer, geschäftsführender Gesellschafter der Constantin Film Holding und Betreiber der Cineplexx-Kinos: "Hier erlebt der Betrachter, was er zu Hause vor dem Fernseher oder in einem anderen Kino nicht haben kann - mitten im Film zu sein. Wenn dieselben Filme gleichzeitig in 2D und in 3D anlaufen, haben die 3D-Kopien einen deutlich besseren Zuschauerschnitt."

Meet the Robinsons 3D:
Von 80 Kopien waren 76 in 2D, vier Kopien in 3D. Diese vier Kopien haben 38 Prozent des Umsatzes gemacht.

Beowulf 3D:
Von den rund 101.000 Besuchern, die im Herbst Beowulf gesehen haben, kamen mehr als 40.000 in die 3D-Kinos.

Langhammer: "Die Ergebnisse der 3D-Säle sprechen für sich. Ich glaube an 3D. Denn die Faszination des räumlichen Sehens bringt mehr Besucher ins Kino. Als Innovationsführer im Kino-Bereich werden wir dem Kinopublikum weiterhin innovatives Kino bieten."

1,5 Millionen Euro in 3D investiert

Für die Aufrüstung der Kinosäle mit 3D-Kinotechnik, speziellen Bildwänden und 3D-Brillen haben die Cineplexx-Kinos 2007 rund 1,5 Millionen Euro in investiert.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Foggensteiner
Foggensteiner Public Relations GmbH
3, Beatrixgasse 32/7/4
Tel.: 01/712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
office@foggensteiner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CFH0001