Zurich weiter auf Erfolgskurs: Wachstum wieder stärker als der Markt

Wien (OTS) -

  • Prämienwachstum in der Lebens- und der Schaden-Unfall- Versicherung wieder deutlich stärker als der Marktdurchschnitt
  • Verein für Konsumenteninformation (VKI) reiht Zurich Kfz-Versicherungen erneut im Spitzenfeld
  • Fußball-EM 2008: Zurich bietet "EURO-fitte" Produkte für Privat-und Gewerbekunden
  • Marktengagement in Russland und in der Türkei entwickelt sich positiv

Prämienentwicklung Schaden-Unfall-Versicherung "Mit dem Prämienwachstum des abgelaufenen Geschäftsjahrs hat die Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft zum 4. Mal in Folge den Marktdurchschnitt deutlich übertroffen", hebt Gerhard Matschnig, Stellvertretender CEO, hervor. Die verrechneten Bruttoprämien-einnahmen in der Schaden-Unfall-Versicherung betrugen 330,9 Mio. Euro und erhöhten sich um 5,1%. Der Markt wuchs hingegen um 3,1%. Prämienentwicklung Lebensversicherung Die Verkaufserfolge von 2006 konnten auch 2007 fortgesetzt werden. In der Lebensversiche-rung stiegen die verrechneten Prämien um 4,0% auf 158,1 Mio. Euro und damit signifikant stärker als das durchschnittliche Marktwachstum von 0,4%. Eine besonders positive Verän-derung gegenüber dem Vorjahr stellen die Prämieneinnahmen aus Verträgen mit laufender Prämienzahlung dar: Für 2007 verzeichnete Zurich hier einen Zuwachs von 8,1% bzw. 7,7 Mio. Euro. Schaden-Unfall-Versicherung - Combined Ratio Die Combined Ratio netto (Schaden- und Kostensatz in Relation zu den Prämien) nach HGB konnte mit 96,8% auf dem guten Niveau des Vorjahres stabilisiert werden. Trotz des erfreulichen Prämienwachstums wurden die absoluten Kosten auf niedrigem Niveau gehalten. Der Nettokostensatz in der Schaden-Unfall-Versicherung betrug 27,6%. Der Nettoschadenaufwand stieg um rund 11,1 Mio. Euro oder 5,8% auf 201,4 Mio. Euro, womit die Steigerungsrate jener der Nettoprämien entsprach. Somit gelang es, den Netto-schadensatz mit 69,2% auf dem Vorjahresniveau zu halten. Jahresergebnis Aufgrund eines höheren Zuführungsbedarfs zur Schwankungsrückstellung als Konsequenz der Schadenentwicklung sank das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) um 6,5 Mio. EUR auf 19,3 Mio. Euro. Verein für Konsumenteninformation (VKI): Zurich Kfz-Versicherung erneut in führender Position Beim aktuellen Kfz-Prämienvergleich der März-Ausgabe des "Konsument" finden sich der Onlinevertrieb Zuritel und auch Zurich mit "sehr gut" ausgezeichnet bzw. in den vorderen Rängen platziert. Da die Sparten Autohaftpflicht und Autokasko rund 43% des Schaden-Unfall-Prämienvolumens umfassen, kommt diesen Segmenten besondere Bedeutung zu. Fußball-Europameisterschaft 2008: Zurich bietet "EURO-fitte" Produkte für Privat- und GewerbekundInnen Rechtzeitig zum Sportgroßereignis des Jahres bietet Zurich Kommerz- und Privatkundinnen und -kunden mit Liegenschaften an den Austragungsorten erhöhten Deckungsschutz an. Kern des erweiterten Versicherungsschutzes ist die "böswillige Beschädigung". Kurt Möller, Vorstand Schaden/Unfall: "Bei Zurich kann man auch im Rahmen der normalen Betriebs-versicherung bzw. Haushalts- und Eigenheimversicherung böswillige Beschädigung mitver-sichern. Anlässlich der Fußball-EM haben wir jetzt unsere Produkte auch "EURO-fit" gemacht." Markteintritt in der Türkei Mit der Akquisition von TEB Sigorta ist es Zurich gelungen, eine der am schnellsten wach-senden und profitabelsten Versicherungsgesellschaften der Türkei zu erwerben. Die Entschei-dung, neben dem "klassischen" CEE-Raum auch in Südosteuropa Fuß zu fassen, begründet CEO Lutz Bauer wie folgt: "Mit einem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum von sechs bis sieben Prozent in den vergangenen vier Jahren ist die Türkei einer der attraktivsten Märkte der Region." Die Hälfte der Bevölkerung ist jünger als 25 Jahre, das Durchschnittseinkom-men steigt kontinuierlich. "Die Türkei ist eindeutig dabei, sich zu einer Verbraucher- und Servicegesellschaft nach westlichem Muster zu wandeln. Den wachsenden Bedürfnissen nach Versicherungslösungen, die sich mit steigendem Lebensstandard ergeben, werden wir mit den bestehenden Strukturen von TEB Sigorta in idealer Weise begegnen", ist Bauer überzeugt. TEB Sigorta zeichnet sich durch ein schlankes Geschäftsmodell aus und verfügt über eine umfassende Kooperationsbasis mit Banken. "Auch der Ansatz, mit mehreren Vertriebswegen die Kundenwünsche flexibel zu erfüllen, entspricht genau der globalen Multi-Channel-Vertriebsstrategie von Zurich", führt Lutz Bauer weiter aus. "Zurich Retail in Russia" - russische Akquisition unter internationaler Zurich-Marke Positiv entwickelt sich auch die Akquise von Nasta in Russland, einem der führenden Privat-kundenversicherer. Die Gesellschaft operiert inzwischen als Zurich Retail Insurance Compa-ny unter der weltweiten Dachmarke Zurich und wird Schritt für Schritt in die konzern-internen Strukturen und Prozesse integriert. Das Russlandgeschäft verläuft äußerst zufrieden stellend: Zurich Retail in Russia wächst weiter über dem Markt. Zurich Financial Services Group (Zurich) ist ein im Versicherungsgeschäft verankerter Finanzdienstleister mit einem globalen Netzwerk von Tochtergesellschaften und Filialen in Nordamerika und Europa sowie im asiatisch-pazifischen Raum, in Lateinamerika und weite-ren Märkten. Das 1872 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Zürich, Schweiz, be-schäftigt rund 60.000 Mitarbeitende, die Dienstleistungen in mehr als 170 Ländern erbringen. Rückfragehinweis:

Zürich Versicherungs-Aktiengesellschaft
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Klaus Kotek
klaus.kotek@at.zurich.com
Telefon: (01) 501 25 - 1680 DW
Fax: (01) 501 25 - 1681
www.zurich.at und www.zuritel.at

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003