GBH: Löhne für Bauhilfs- und -nebengewerbe steigen um 3,4 Prozent!

Großes Lehrlingspaket vereinbart; Löhne um weitere + 3,35 % ab 2009

Wien (GBH/ÖGB) - Nach harten Verhandlungen konnte die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) heute am späten Nachmittag für die rund 35.000 Arbeiter in den Bauhilfs- und -nebengewerben eine reale KV-Lohnerhöhung durchsetzen. ++++

Die Details: Es wurde ein Lohnabschluss für 24 Monate vereinbart. Die KV-Löhne steigen in der ersten Etappe, ab 1. Mai 2008, um 3,4 Prozent. Außerdem wurde ein großes Lehrlingspaket vereinbart: Die Lehrlinge erhalten, je nach Bereich, zwischen 3,4 und 29,2 Prozent mehr Lehrlingsentschädigung. Das entspricht in der Wertigkeit gesamt einer Höhe des KV-Abschlusses von rund 3,8 Prozent.

Ab 1. Mai 2009 werden die KV-Löhne und Lehrlingsentschädigungen um weitere 3,35 % erhöht. Außerdem wurde für das erstmalige Antreten zur Führerscheinprüfung B ein freier Tag bei Fortzahlung des Entgeltes vereinbart.

Für die Ist-Löhne wurde wie bisher die Parallelverschiebung vereinbart, das heißt, dass die kollektivvertragliche Lohnerhöhung das Ausmaß von Überzahlungen nicht schmälert.

Außerdem wurde eine Fortführung der Vereinheitlichung der Lohnordnungen und Löhne wie bisher vereinbart. Es wurden Arbeitsgruppen zur Vereinheitlichung und Erhöhung der Sonderzahlungen und zur Einführung eines Taggeldes eingerichtet.

Johann Holper, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz und Verhandlungsleiter bei diesen KV-Verhandlungen: "Besonders stolz sind wir, dass wir auch im Bereich der Bauhilfs- und -nebengewerbe einiges für die Lehrlinge durchsetzen konnten. In einigen Bereichen wurden die Lehrlingsentschädigungen deutlich über dem KV-Abschluss erhöht. Außerdem gebührt für das erstmalige Antreten zur Führerscheinprüfung B ein freier Tag. Mit diesem Lohnabschluss haben wir dafür gesorgt, dass den ArbeitnehmerInnen in den Bauhilfs- und -nebengewerben nachhaltig mehr Geld zur Verfügung steht. Wir haben Rücksicht auf die angespannte Situation vieler Betriebe in dieser Branche genommen, trotzdem ist ein ausgezeichneter Lohnabschluss gelungen, den sich die ArbeitnehmerInnen wirklich verdient haben."

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Bau-Holz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Sonja Schmid
Tel. 01/40147-246
Fax: 01/40147-314
E-Mail: sonja.schmid@gbh.oegb.or.at
www.bau-holz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0010