Internationaler Frauentag: GPA-DJP informiert Beschäftigte in Einkaufszentren und -straßen über Mehrarbeitszuschlag

GPA-DJP-Frauen verteilen kostenlose Beratungsschecks

Wien (GPA-DJP) - Das mit 1. Jänner 2008 in Kraft getretene Arbeitszeitgesetz bringt für viele Teilzeitbeschäftigte einen Zuschlag von 25 Prozent für die geleisteten Mehrarbeitsstunden. Im Handel ist der Anteil der Teilzeitbeschäftigten besonders hoch, darunter wiederum großteils Frauen. Die Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-DJP) wird am Internationalen Frauentag 2008 in ganz Österreich in Einkaufszentren und -straßen die Beschäftigten über die neue Rechtslage aufklären und erheben, ob die gesetzlichen Grundlagen auch umgesetzt werden.++++

"Es ist besonders wichtig, zu wissen, ob die Beschäftigten über ihre rechtlichen Ansprüche vom Arbeitgeber auch wirklich informiert wurden oder ob bereits Anpassungen bei der Arbeitszeitgestaltung durchgeführt wurden. Wir wollen die betroffenen KollegInnen unterstützen, dass sie zu ihrem Recht kommen und werden allfällige Forderungen nach weiteren Verbesserungen der Rechtslage an den Bedürfnissen der Beschäftigten orientieren", erklärt die GPA-DJP-Bundesfrauensekretärin Barbara Teiber.

Mit dem Mehrarbeitszuschlag wurde eine langjährige Forderung der GPA-DJP-Frauen erfüllt. Über 80 Prozent der Teilzeitbeschäftigten sind Frauen, die nun von der neuen Regelung profitieren können. "Bereits jetzt ist ein positiver Nebeneffekt des neuen Gesetzes zu verspüren. Viele Teilzeitkräfte, die regelmäßig Mehrarbeitsstunden geleistet haben, wurden bereits Arbeitsverträge mit höherem Stundenausmaß angeboten", freut sich GPA-DJP Frauenvorsitzende Erika Helscher.

Der Informationsfolder, den die GPA-DJP-Frauen am 8. März verteilen werden, enthält auch einen Beratungsscheck für eine kostenlose Erstberatung. Nähere Informationen finden Sie auch auf der Homepage unter www.gpa-djp.at.

"Der Internationale Frauentag wurde von der internationalen Arbeiterinnenbewegung ins Leben gerufen, um auf die gesellschaftliche Benachteiligung von Frauen aufmerksam zu machen, um gleiche Rechte und mehr Lebensqualität für Frauen einzufordern. Wir wollen gerade an diesem Tag den arbeitenden Frauen Kraft und Mut mit auf den Weg geben, dass sie gemeinsam selbstbewusst für ihre Rechte kämpfen", so Helscher.

Zur Verteilaktion im Wiener Donauzentrum laden wir auch die VertreterInnen der Medien herzlich ein!

Zeit: Samstag, 8. März 2008, 10:15 Uhr
Ort: Vor dem Lokal ‚Isola’ im Donauzentrum (1220 Wien)

ÖGB, 4. März 2008 Nr. 136

Rückfragen & Kontakt:

GPA-DJP
Dr. Barbara Lavaud
Tel: 05 0301-21533
Mobil: 05 0301-61533
E-Mail: barbara.lavaud@gpa-djp.at
http://www.gpa-djp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0009