VP-Korosec: Vorkehrungen in Wiener Spitälern für EURO 08 halbherzig

Wien (VP-Klub) - "Bis vor kurzem erklärten uns Stadträtin Wehsely und der KAV noch, dass die KAV-Häuser mit einer Urlaubssperre für das Personal ausreichend für die Fußball-Europameisterschaft im Juni vorbereitet wären", reagiert LAbg. Ingrid Korosec, Gesundheitssprecherin der ÖVP Wien, auf die Ankündigung von KAV-Chef Marhold, nun doch zusätzliches Personal in kritischen Bereichen wie etwa der Unfallchirurgie bereitstellen zu wollen. Insgesamt überwiege dennoch der Eindruck, die Wiener KAV-Spitäler würden sich nur halbherzig auf die Euro vorbereiten: "Die vage formulierten Antworten, die wir von Wehsely bislang auf unsere Anfragen im Gemeinderat erhalten haben, lassen jedenfalls Schlimmes befürchten."

Auf die Stimmen aus dem Personal hören

"Ich rate Wehsely und Marhold, endlich auf Warnungen von Seiten des Personals zu hören. Die Stimmen, der KAV wäre mehr schlecht als recht auf einen möglichen Patientenansturm während der Euro gerüstet, werden immer lauter", so die Abgeordnete. "Wir haben vor einigen Wochen im Gemeinderat beantragt, im Rahmen des Gesundheitsausschusses endlich ausführlich über das medizinische Versorgungskonzept für Wien während der Fußball-Europameisterschaft informiert zu werden", hofft Korosec darauf, doch noch ein ernsthaftes Konzept zu sehen zu bekommen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003