LH Pröll dankte Einsatzkräften für Sturmeinsätze

NÖ Landesregierung beschloss zwei Mill. Euro an Soforthilfe

St. Pölten (NLK) - Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat in ihrer heutigen Sitzung eine Soforthilfe in der Höhe von zwei Millionen Euro für die Behebung und Aufarbeitung der Sturmschäden vom vergangenen Wochenende beschlossen. Der Landeshauptmann dankte auch allen Einsatzkräften von Feuerwehr, Exekutive und Straßendienst für die rasche und professionelle Hilfe in den vom Sturm betroffenen Regionen in Niederösterreich. "Solche Einsätze erfordern nicht nur großes persönliches Engagement, sie gehen oft auch an die Grenze der Belastbarkeit."

Allein die Feuerwehren verzeichneten in den vergangenen Tagen über 2.600 Sturmeinsätze in ganz Niederösterreich; rund 13.300 Feuerwehrleute standen im Dauereinsatz. "Mit dem Ziel, der niederösterreichischen Bevölkerung zur Seite zu stehen, weitere Sachschäden zu verhindern und Aufräumarbeiten zu leisten", so Landeshauptmann Pröll. "Diese Hilfe ist für uns von unschätzbarem Wert."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006