AVISO: PK "Mahnwache für qualifizierte Pflege"

Pressekonferenz und Fototermin der Fachgruppe für Gesundheitsberufe

Wien (GdG/ÖGB) - Die geplante Novellierung des Ärzte-, des Hausbetreuungs- und des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes bedroht die Qualität der häuslichen Pflege. Die Fachgruppenvereinigung für Gesundheitsberufe im ÖGB (FGV) informiert im Rahmen einer Pressekonferenz kommenden Donnerstag, 6. März 2008, anlässlich der "Mahnwache für qualifizierte Pflege" über konkrete Auswirkungen der geplanten Regelungen und Maßnahmen zur Erhaltung qualitativ hochwertiger Pflege durch ausgebildetes Fachpersonal. Anschließend findet vor dem Parlament ein Fototermin statt.++++

Ärztliche Tätigkeiten, die bisher von MedizinerInnen an das diplomierte Pflegepersonal delegiert werden konnten, sollen in Zukunft auch von Laien vorgenommen werden dürfen. Das bedeutet wesentliche Verschlechterungen für PatientInnen, BetreuerInnen und PflegerInnen. Im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag, dem 6. März 2008 um 10.30 Uhr informieren VertreterInnen der vier betroffenen Gewerkschaften (GdG, GPA, vida, GÖD), auf Einladung der FGV über geplante Maßnahmen zur Erhaltung hochwertiger Pflege. Anschließend findet vor dem Parlament bei der "Mahnwache für professionelle und qualifizierte Pflege" ein Fototermin statt.

Pressekonferenz der FGV "Für professionelle qualifizierte Pflege":
Donnerstag, 6. März 2008
Ort: Cafe Landtmann, Löwelzimmer (1010 Wien, Dr. Karl Lueger-Ring 4) Zeit: 10.30 Uhr

ÖGB, 4. März 2008 Nr. 131

Rückfragen & Kontakt:

GdG-Pressereferat
(01) 313 16 - 83 616
Informationen im Internet: www.gdg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0004