Rudas stellt Anfrage an Platter betreffend "Wiener Eislaufverein"

Platter muss endlich Stellung zum Verkauf beziehen!

Wien (SK) - "Der Wiener Eislaufverein und das Areal, auf dem er
sich befindet, sind längst zu einem Wahrzeichen der Bundeshauptstadt Österreichs geworden. Dass der Eigentümer des Areals, der im Innenministerium angesiedelte 'Wiener Stadterweiterungsfonds', die Fläche zum Verkauf ausgeschrieben hat, gefährdet den Eislaufplatz", betont die Wiener Nationalratsabgeordnete Laura Rudas. ****

Trotz Protesten der Stadt, des Bezirks und der Bevölkerung gegen den Verkauf hat Minister Platter sich bisher nicht zum Verkauf des Areals geäußert und Position bezogen.

Nationalratsabgeordnete Laura Rudas bringt aus diesem Grund eine Anfrage an den zuständigen Minister Platter ein, in welcher sie unter anderem wissen möchte, aus welchen Gründen es geplant ist, das Areal zu verkaufen und in welchem Stadium der Verhandlungen mit den Bietern sich das Innenministerium bereits befindet.

"Zudem möchte ich wissen, ob der Stadterweiterungsfond eine dauerhafte Absicherung des bestehenden Mietvertrags mit dem Wiener Eislaufverein plant", so Rudas weiter.

Stadtrat Schicker hat bereits bekräftigt, dass eine Verbauung des traditionsreichen Wiener Eislaufvereins nicht in Frage kommt.

"Der derzeitige Bestand des Eislaufplatzes muss auch für zukünftige Generationen gesichert sein! Das Innenministerium ist gefordert, den Verkauf umgehend zu stoppen", so Rudas abschließend. (Schluss) gd/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005