Karriere beim Heer: Wehrdienst zahlt sich aus

Bundesheer informiert auf der Berufs- und Studieninformationsmesse

Wien (BMLV) - Unter dem Motto "Wehrdienst zahlt sich aus!" präsentiert das Österreichische Bundesheer auch heuer wieder auf der Berufs- und Studieninformationsmesse vielfältige Karrieremöglichkeiten beim Militär. Besuchen Sie den Stand des Bundesheeres in der Wiener Stadthalle: Vogelweidplatz 14, 1150 Wien Halle D, Koje J05, vom 6. bis 9. März 2008.
Schwerpunkte des Beratungs- und Bildungsangebots auf der Berufs-und Studieninformationsmesse sind das zeitlich befristete Dienstverhältnis mit Auslandsverwendung, Stellungspflicht und Grundwehrdienst sowie der freiwillige Wehrdienst von Frauen und der Fachhochschul-Studiengang "Militärische Führung" an der Theresianischen Militärakademie.
Das Bundesheer präsentiert sich als attraktiver Dienstgeber, insbesondere bei zeitlich befristeten Dienstverhältnissen: Junge interessierte Frauen und Männer können sich zu Kaderpräsenzeinheiten (KPE) melden. Diese Teile zählen zu den Einheiten des Bundesheeres, die speziell für Auslandseinsätze bereit stehen. Die Soldatinnen und Soldaten verpflichten sich für drei Jahre in einer KPE. Ein mindestens sechsmonatiger Auslandseinsatz ist in dieser Zeit zu absolvieren. Nach der Beendigung des Dienstverhältnisses steht den Soldatinnen und Soldaten eine Berufsförderung von bis zu 28.000,-Euro zur Verfügung, die zur individuellen Weiterbildung und Berufsvorbereitung genutzt werden kann.
Nach der Matura eröffnen sich durch die vielen Aufgabengebiete beim Bundesheer facettenreiche Karrierenchancen. Der FH-Diplomstudiengang "Militärische Führung" ist eine attraktive Alternative zu anderen Hochschulausbildungen und bietet jungen Soldatinnen und Soldaten eine praxisorientierte akademische Top-Ausbildung.
Beim Bundesheer ausgebildete Führungskräfte finden längst nicht nur mehr im Heer selbst einen Arbeitsplatz, sondern nehmen auch Positionen in höheren Managementebenen der Privatwirtschaft ein.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001