Gedenkjahr 2008: Berührende Vorpremiere "Der Mann auf dem Balkon"

Wiener SPÖ Bildung lud zu Dokumentarfilm über KZ-Überlebenden

Wien (SPW) - Gestern Sonntag hatte der Dokumentarfilm "Der Mann
auf dem Balkon" im Wiener Metro-Kino Vorpremiere. Zur bis auf den letzten Platz ausgebuchten Veranstaltung im Rahmen des Gedenkjahrs 2008 geladen hatten die Wiener SPÖ Bildung und der Bund Sozialdemokratischer Freiheitskämpfer. Die einleitenden Worte sprach Altbundeskanzler Dr. Franz Vranitzky. "Der Mann auf dem Balkon" spürt dem Schicksal des Holocaust-Überlebenden Prof. Rudolf Gelbard nach, der als 12jähriger in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert worden war. Später widmete er sein Leben der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit und dem Eintreten gegen Antisemitismus und Fremdenhass, getreu dem Gebot "Niemals wieder!"****

Im Anschluss an die Vorführung fand eine Diskussion mit Kammerschauspielerin Elisabeth Orth, dem Regisseur Prof. Mag. Kurt Brazda und Prof. Rudolf Gelbard statt. "Es war eine berührende Veranstaltung", berichtet der Wiener SPÖ-Bildungssekretär Mag. Marcus Schober und fügte hinzu: "Einmal mehr hat sich gezeigt, wie wichtig die aktive Auseinandersetzung mit diesem schmerzlichen Kapitel österreichischer Geschichte ist. Von Seiten der Wiener SPÖ Bildung werden wir hier bewusst weitere Angebote setzen. So wird ‚Der Mann auf dem Balkon’ wegen des großen Publikumsinteresses am Montag, dem 10. März 2008 im Wiener SPÖ-Bildungszentrum noch einmal gezeigt." Eine TV-Ausstrahlung erfolgt am 26. März 2008 auf 3sat (21 Uhr). Bereits kommenden Freitag erfolgt die nächste Veranstaltung der Wiener SPÖ Bildung zum Gedenkjahr 2008: Das 16. Hindels-Symposium:
"Der Weg zum März 1938". Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Hinweis:

Filmvorführung "Der Mann auf dem Balkon":
Zeit: Montag, 10. März, 19 Uhr
Ort: 2., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25

16. Hindels-Symposium: "Der Weg zum März 1938"
Zeit: Freitag, 7. März, 18 Uhr und Samstag, 8. März, ab 9 Uhr
Ort: 2., Wiener SPÖ-Bildungszentrum, Praterstraße 25
(Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0004