Krainer zu Bartenstein: Nehmen sie endlich die Sorgen der Menschen ernst

Wien (SK) - "Bartenstein hat heute erneut den Beweis angetreten -der ÖVP sind die österreichischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kein Anliegen", betonte SPÖ-Budgetsprecher Kai Jan Krainer am Samstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Mit der Forderung nach niedrigen Lohnabschlüssen zeige Bartenstein wieder einmal, wie wenig berührt er von den täglichen Sorgen der Menschen ist. Die steigende Inflation bringe viele in Bedrängnis, die ÖVP zeige den Menschen jedoch die kalte Schulter: Nein zu Einmalzahlungen, um Härten abzufedern, Nein zu einer Steuerreform, die kleine und mittlere Einkommen entlastet, zeigte sich Krainer verärgert. "Ich appelliere an die ÖVP: Gehen sie mit uns den Weg der sozialen Gerechtigkeit und handeln sie endlich im Sinne der Menschen in diesem Land". **** (Schluss) sw

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004