ÖAMTC: Umfangreiche Verkehrsbehinderungen durch Sturm "Emma" im gesamten Bundesgebiet (2)

Autofahrten nach Möglichkeit meiden

Wien (OTS) - In ganz Österreich kam es Samstagmittag zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen wegen Sturmschäden. Zahlreiche Straßen waren wegen umgestürzter Bäume oder Strommasten nicht mehr passierbar. Nach Meldungen des ÖAMTC waren auch Autobahnen von den Sperren betroffen, so etwa die West- (A1) in Oberösterreich und Salzburg, die Pyhrn Autobahn (A9) ebenfalls in Oberösterreich oder die A93 zwischen Kufstein/Kiefersfelden und Rosenheim in Bayern. Die Mitarbeiter der Informationszentrale des Clubs appellierten, alle nicht unbedingt notwendigen Fahrten zu unterlassen und eine Entspannung der Situation abzuwarten.

Mehr als 50 Verbindungen blockiert - Zug- und Flugausfälle

Wie der ÖAMTC meldet, waren am Samstag gegen 12 Uhr mehr als 50 Verbindungen vorübergehend nicht befahrbar. Auch im Bahn- und Flugverkehr kam es zu Ausfällen. Wegen Oberleitungsschäden mussten die Strecken Kufstein - München sowie Salzburg - München vorübergehend eingestellt werden. Am Flughafen Salzburg war kein Flugbetrieb mehr möglich.

SERVICE:
Aktuelle Infos zu Straßenzustand und Staus:
www.oeamtc.at/verkehrsservice/
(Fortsetzung mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0010