5 Festnahmen bei nächtlicher Schwerpunktaktion in Favoriten

Bei Lokalkontrollen durch den Magistrat, Polizei, WGKK und KIAB auch elf illegal Beschäftigte angetroffen

Wien (OTS) - Bei einer konzertierten Schwerpunktaktion in der
Nacht von Freitag auf Samstag hat der Magistrat gemeinsam mit der Polizei, der Finanzbehörde und der Wiener Gebietskrankenkasse 14 Lokale in Favoriten kontrolliert. Das Team KIAB des Finanzministeriums ( Kontrolle illegaler Arbeitnehmerbeschäftigung ) und die WGKK trafen bei ihrer Kontrolle auf 11 illegal beschäftigte Köche und KellnerInnen. Der Magistrat zählte insgesamt 20 Verstöße gegen die Gewerbeordnung. 17 Anzeigen schrieb das Marktamt, wobei ein Dutzend Mal gegen Hygienebestimmungen verstoßen wurde, viermal Bestimmungen des Veranstaltungsgesetzes verletzt und in einem Fall die Bestimmungen des Elektrotechnikgesetzes nicht eingehalten wurden. Die Polizei nahm in den überprüften Lokalen insgesamt fünf Personen fest, drei davon wegen des Verstoßes gegen das Fremdenrecht. Die zwei anderen festgenommenen Personen hatten gegen das Suchtmittelgesetz verstoßen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
MA 53 ( Presse - und Informationsdienst )
Handy: 0676 8118 81043

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001