Neue KÄRNTNER TAGESZEITUNG - Kommentar "In die Defensive gezwungen" (von Markus Kaufmann)

Ausgabe, 29. Februar 2008

Klagenfurt (OTS) - Das Kärntner BZÖ hat schon bessere Zeiten erlebt. Der neue Hypo-Skandal um die Zwölf-Millionen-Gage, die Rechnungshofberichte zur Kärnten Werbung und dem Kärnten-Dorf sowie die nicht enden wollende Diskussion um den mit Millionen gesponserten Abstiegskandidaten SK Austria Kärnten zwingen die Orangen in die Defensive.

Das Superhonorar für den Villacher Wirtschaftstreuhänder ist nun auch ein Fall für die Staatsanwaltschaft, die Kärnten Werbung wird Gegenstand eines U-Ausschusses, und zum Kärnten-Dorf soll ein weiterer folgen.

BZÖ-Parteiobmann Stefan Petzner sieht sich gezwungen, heute zum wiederholten Male zu einer Verteidigungs-Pressekonferenz zu laden. Das Thema: "Aktuelle politische Situation - Hypo, Banda Aceh, Kärnten Werbung, SK Austria". Heißt, dass sich die Landeshauptmannpartei zurzeit rein auf das Aufarbeiten von mutmaßlichen Skandalen beschränkt. Trister kann die politische Situation wohl kaum sein.

Rückfragen & Kontakt:

Neue "Kärntner Tageszeitung"
Viktringer Ring 28
9020 Klagenfurt

Tel.: 0463/5866-521
E-Mail: markus.kaufmann@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001