BNP Paribas Investment Partners optimiert Ex-Ante-Investment Compliance mit Aquin /

Paris/Frankfurt (ots) - MIG21 steigert Prozesseffizienz und verbessert Risiko-Controlling =

BNP Paribas Investment Partners (BNPP IP), die Investment-Management-Sparte eines der größten internationalen Bankennetzwerke, hat erfolgreich die Investment-Compliance-Software MIG21 von Aquin eingeführt. Aquin ist ein führender Lösungsanbieter für das internationale Asset Management und die Fonds-Industrie. Am Pariser Standort von BNPP IP wird seit Ende 2007 mit MIG21 ein Teil der Asset-Klassen produktiv ex-ante geprüft. Nach dieser erfolgreichen Inbetriebnahme weitet BNPP IP jetzt die Nutzung von MIG21 auf alle übrigen in Paris gehandelten Asset-Klassen sowie auf weitere Länder aus. BNPP IP verwaltet insgesamt ein Fondsvolumen von 348 Milliarden Euro (Stand September 2007). Dazu gehören neben den gemanagten Fonds auch die Advisory-Mandate. BNPP IP beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter mit Kundenkontakt in über 70 Ländern und suchte daher nach einer flexiblen und effizienten Compliance-Lösung, die sowohl die unterschiedlichen Geschäftsbereiche unterstützt als auch alle wichtigen Rechtsräume abdeckt. MIG21 ermöglicht die Ex-Ante-Prüfung von gesetzlichen, vertraglichen und internen Anlagegrenzen mit einem einzigen System. Dadurch spart BNPP IP sowohl Kosten als auch Zeit bei Investment-Kontrollprozessen. Automatisierte und schnelle Investment Compliance BNPP IP hat sich nach einem gründlichen Auswahlprozess für MIG21 von Aquin entschieden. Wichtige Kriterien für die Wahl von MIG21 waren die hohe Leistungsfähigkeit in einer heterogenen IT-Landschaft mit multiplen Front-Office- und Ordermanagement-Systemen, die an MIG21 angeschlossen werden, das flexible Anlegen von Regeln sowie die schnelle und einfache Installation und Integration. Zudem bietet MIG21 ein umfassendes Monitoring aller bestehenden und neuen Asset-Klassen inklusive Zerlegung und Durchschau für Strukturierte Produkte und Dachfonds. Die flexible Regel-Engine von MIG21 ist ein weiteres wichtiges Alleinstellungsmerkmal: BNPP IP ist durch das System in der Lage, die benötigten Compliance-Funktionen jederzeit an neue Gegebenheiten anzupassen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen in Europa sowie die Expansion in neue geografische Märkte waren wichtige Entscheidungskriterien bei der Auswahl des Compliance-Systems. "Nachdem wir verschiedene Lösungsanbieter für unsere Compliance-Anforderungen evaluiert haben, fiel unsere Wahl auf MIG21 von Aquin. Wir halten MIG21 für die beste Lösung und sind sehr glücklich über die äußerst schnelle Implementierung. Durch unsere weltweit verteilten Standorte benötigen wir ein hochflexibles und skalierbares Compliance-System wie MIG21", erklärt Alexandre Karras, Chief Information Officer von BNPP IP. Mit der Implementierung von MIG21 verfügt BNPP IP nun über eine durchgängige Kontrollkette für den gesamten Investmentprozess. Die schnelle und detaillierte Compliance-Prüfung verschafft Aquin-Kunden wie BNPP IP einen Wettbewerbsvorteil und verbessert das Vertrauen auf Seiten von Rating-Agenturen. "Wir sind stolz, so ein renommiertes Finanzhaus wie BNPP IP zu unseren MIG21-Kunden zu zählen. Die Entscheidung eines so großen, global agierenden Hauses für MIG21 beweist, dass Aquin ein Marktführer für Investment Compliance ist", kommentiert Philippe Smolders, Country Manager von Aquin Frankreich. Diese Pressemeldung ist online abrufbar unter http://aquin.de/news Aquin Components GmbH Mainzer Landstraße 199 60326 Frankfurt Geschäftsführer: Götz Bernhardi, Roman Harbich Registeramt: Amtsgericht Frankfurt a.M. HRB Nr. 47 757

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt
Aquin Components GmbH
Annette Lindinger
Vice President Marketing
Telefon (069) 219 366 600
press@aquin.de
www.aquin.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010