Sturmwarnung: Die Wiener Städtische ist gerüstet

24-Stunden Schadenhotline 050 350 355

Wien (OTS) - Meteorologen schlagen Alarm: Ein Tiefdruckgebiet
lässt ein stürmisches Wochenende erwarten. Vor allem im Osten Österreichs werden Windgeschwindigkeiten bis zu 120 Stundenkilometer prognostiziert.

Die Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group empfiehlt folgende Sicherheitsmaßnahmen, um Sturmschäden zu vermeiden:

  • Wenn Sie lose Gegenstände auf Fenstern, Balkonen oder Terrassen stehen haben, bringen Sie sie unbedingt in das Wohnungsinnere oder sorgen Sie für eine entsprechende Verankerung.
  • Bei Herannahen des Sturmes schließen Sie alle Fenster und Türen, auch in der Anfangsphase des Sturmes ist mit heftigen Böen zu rechnen.
  • Verlassen Sie nach Möglichkeit nicht Ihre Wohnung, da Sie durch herabfallende Gegenstände gefährdet sind.
  • Meiden Sie Park- und Waldgebiete, da Bäume besonders sturmanfällig sind.
  • Halten Sie sich von Gerüsten und Hochspannungsleitungen fern.
  • Falls Sie mit dem Kfz unterwegs sein müssen, fahren Sie langsam. Besonders sturmanfällige Straßenstellen sind Tunneleinfahrten, Anfang und Ende von Lärmschutzwänden und Brücken.

Wenn doch etwas passiert, werden unter der österreichweiten Schadenhotline 050 350 355 rund um die Uhr Schadenmeldungen entgegengenommen. Auch via Internet (www.wienerstaedtische.at) können die Schäden gemeldet werden. Selbstverständlich stehen auch die BetreuerInnen in den einzelnen Bundesländern als direkte AnsprechpartnerInnen vor Ort zur Verfügung.

Die MitarbeiterInnen der Wiener Städtischen nehmen nicht nur Schadenmeldungen entgegen, sondern helfen auch mit Tipps zur Schadenminderung oder bei der Vermittlung von Handwerkern oder Sachverständigen.

Was ist versichert?

Sturmschäden sind in der Eigenheimversicherung der Wiener Städtischen gedeckt, sofern die Sparte Sturm mitversichert ist. Damit sind Schäden am Gebäude wie z.B. abgedeckte Dächer, zerschlagene Fenster oder zerstörte Schornsteine versichert.

Automatischer Versicherungsschutz besteht in der Haushaltsversicherung, sofern der Wohnungsinhalt etwa durch ein beschädigtes Dach oder ein zerstörtes Fenster in Mitleidenschaft gezogen wird.

Fallen durch den Sturm Dachziegel, Äste oder andere Gegenstände auf ein Auto, so wird der Schaden meist nur im Rahmen einer Voll-oder Teilkaskoversicherung übernommen. Der Hausbesitzer kann in der Regel für herabfallende Dachziegel, die aufgrund eines außergewöhnlichen Sturms ein Fahrzeug beschädigen, nicht haftbar gemacht werden, da höhere Gewalt vorliegt.

Im Rahmen der Kfz-Kasko-Versicherung sind Sturmschäden unter dem Deckungsbaustein Naturgewalten gedeckt. Dieser ist Bestandteil jeder Teil-, Parkschaden oder Vollkasko-Versicherung der Wiener Städtischen.

Die Presseaussendung finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.at

Rückfragen & Kontakt:

WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG
VIENNA INSURANCE GROUP
Marion Ribarits
Unternehmenskommunikation
Schottenring 30, 1010 Wien
Tel.: +43 (0)50 350-21049
Fax: +43 (0)50 350 99-21049
m.ribarits@staedtische.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0002