BZÖ-Petzner: BZÖ Kärnten arbeitet für das Land und ignoriert Anschüttungen und abstruse Forderungen der SPÖ Kärnten

Keine Zustände wie in Wien!

Klagenfurt (OTS) - "Das BZÖ Kärnten ignoriert auch heute die Anschüttungen und abstrusen Forderungen der SPÖ Kärnten und wird auf diese bewusst nicht reagieren." Das gibt der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner bekannt und begründet neuerlich: "Wir lassen uns auf dieses leidige Polit-Hickhack und Parteiengeplänkel nicht ein, sondern arbeiten für das Land, so wie sich das die Menschen zu Recht von uns erwarten."

Der geschäftsführende Landesparteiobmann verwies auf das absurde Polit-Theater der rot-schwarzen Koalition in Wien und betonte, dass man solche Zustände in Kärnten keinesfalls wolle und mit allen Mitteln verhindern werde, dass solche Zustände von der SPÖ nach Kärnten herein getragen werden. "Wir vom BZÖ Kärnten sind es im Gegensatz zu Rot und Schwarz gewohnt, für Kärnten zu arbeiten und unser Bestes zu geben und werden das auch in Zukunft tun. Unabhängig davon, ob Medien und SPÖ in Personalunion alles versuchen, unsere Arbeit schlecht zu schreiben und schlecht zu reden", sagte Petzner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0004