Goldenes Ehrenzeichen für Herbert Lederer

Wien (OTS) - "Herbert Lederer ist eine Persönlichkeit, die das Theaterleben unserer Stadt über Jahre und Jahrzehnte geprägt hat", betonte Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny anlässlich der heute, Donnerstag, erfolgten Überreichung des "Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien" an den langjährigen Leiter des Theaters am Schwedenplatz. Herbert Lederer zeichne sich durch große Ernsthaftigkeit, Kompetenz, Vertiefung und besonders durch Leidenschaft aus; Leidenschaft für das Theater, für Literatur, für das Darstellende, so der Stadtrat.

Mit dem Theater am Schwedenplatz habe Herbert Lederer eine Institution geschaffen, sagte Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger, der die Laudatio hielt. "Herbert Lederer hat sich dort eine Unabhängigkeit geschaffen, die er 40 Jahre nicht mehr aufgegeben hat." Föttinger ließ in seiner Laudatio zahlreiche Stationen des reichen Theaterlebens vorüberziehen und schloss mit den sehr persönlichen Worten: Das Faszinierendste an Herbert Lederer sei jedoch seine Unbestechlichkeit, darin eifere er ihm nach.

Zahlreiche Kollegen und Weggefährten gratulierten dem Ausgezeichneten, darunter Kammerschauspieler Otto Tausig, Karl Merkatz, Präsident Dr. Udo Jesionek und Josefstadtdirektor i. R. Heinrich Kraus.

Biographie Herbert Lederer

Herbert Lederer (eigentlich Andl) wurde 1926 in Wien geboren. Er studierte Theaterwissenschaft, Germanistik und Psychologie und promovierte 1948 mit einer Dissertation über das Moskauer Künstlertheater zum Dr. phil. 1948 ging er für zwei Jahre nach St. Pölten ans Stadttheater. Von 1950 bis 1960 arbeitete er als Schauspieler, Regisseur und Dramaturg an mehreren deutschen und österreichischen Bühnen. 1970 gründete er in Wien das "Theater am Schwedenplatz", in dem er jährlich rund 180 Vorstellungen gab. Lederer war zugleich Direktor, Ausstattungschef, Regisseur und Autor all seiner Produktionen und hat sich als Allroundtalent und Wiener Theateroriginal einen Ruf erworben. Unterstützt wurde er dabei von einer einzigen Mitarbeiterin, seiner Gattin, der Schauspielerin Erna Perger. (Schluss) rar

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renate Rapf
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 4000/81 175
E-Mail: renate.rapf@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018