Seiser: Seilbahn von Bodensdorf auf die Gerlitze gefordert

Nachhaltige touristische Maßnahmen statt Werbegag-Seilbahn

Klagenfurt (SP-KTN) - Anstatt viel Geld in den Wörthersee zu
pumpen und kurzfristig als Werbegag eine Seilbahn in Betrieb zu nehmen, wäre es aus touristischer Sicht nachhaltiger und wichtiger, das Projekt einer Seilbahn von Bodensdorf auf die Gerlitze zu verwirklichen, so die heutige Forderung von LAbg. Herwig Seiser. Es sei eine langjährige Forderung des Bezirks Feldkirchen, diese Aufstiegshilfe, die rund 1000 Höhenmeter von Bodensdorf auf die Bergeralm überwindet, zu bauen. Zusätzlich würde dieses Projekt Kärntens touristischem Motto: "Vom Berg zum See" voll entsprechen und eine Stärkung des Ganzjahrestourismus in der Region Ossiachersee -Gerlitzen bedeuten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nikolaus Onitsch
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Tel.: +43(0)463-577 88-76
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
nikolaus.onitsch@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004