Kickl: Glückwünsche an Stefan Ruzowitzky bleiben aufrecht

Wien (OTS) - Als "überflüssige Fleißaufgabe" eines Oscar-Preisträgers bezeichnet FPÖ-Kultursprecher NAbg Herbert Kickl die Ausführungen Stefan Ruzowitzkys zur angeblichen ideologischen Nähe der FPÖ zu nationalsozialistischem Gedankengut. "Möglicherweise handelt es sich dabei ja um die reflexartige Pflichterfüllung eines österreichischen Filmschaffenden. Das ändert nichts daran, dass die FPÖ Herrn Ruzowitzky zur großartigen Leistung, einen Auslands-Oscar nach Österreich gebracht zu haben, beglückwünscht."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004