Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 29.2.: "Wettlauf um den Nordpol - Wem gehören die Bodenschätze der Arktis?"

Wien (OTS) - Die Bodenschätze der Arktis stehen im Mittelpunkt des von Monika Seynsche gestalteten "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 29. Februar um 9.45 Uhr in Ö1.

Spätestens seit Russland vergangenes Jahr in einer spektakulären Aktion seine Nationalflagge auf dem Meeresgrund am Nordpol platziert hat, ist es klar: Das Interesse an den Polargewässern geht über die reine Wissenschaft weit hinaus. Es wird Öl und Gas vermutet unter dem Eis. Rechtlich wirksam ist das Versenken der Nationalflagge im Polarmeer nicht und auch Kanada, Dänemark, Norwegen und die USA machen territoriale Rechte auf die Region geltend. Es geht um den Nachweis, dass die Fortsetzung des Kontinentalsockels unter dem Meer zu dem einen oder anderen Land gehört, innerhalb und außerhalb der 200-Meilen-Zone, die wirtschaftlich von einem Land genutzt werden darf. Das Forum dazu ist ein internationales Seerechtsübereinkommen, dem aber die USA nicht beigetreten sind. Die technischen Schwierigkeiten sind enorm: Noch ist es unklar, wie eine Bohrstelle während des arktischen Winters in Gang gehalten werden kann, welche Bohrverfahren unter dem Eis angewendet werden können. Denn die Nordwestpassage wird ja nur während des kurzen arktischen Sommers eisfrei sein. Skeptiker verweisen auf die hohen Kosten der polaren Ölsuche sowie auf mögliche Schäden für die Umwelt und Folgen für die einheimische Bevölkerung. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.ORF.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002