OCTO Telematics erreicht nach nur drei Jahren den 500.000sten Kunden

Rom, Italien (ots/PRNewswire) - Durch die Verwendung
von Ortungssystemen zur Berechnung nutzungsoptimierter Kfz Versicherungstarife konnte das italienische Unternehmen OCTO Telematics in nur drei Jahren 500.000 Kunden gewinnen. Auf der CeBIT in Hannover werden Folgeprodukte, die individuelle CO2 Messung für Autofahrer sowie die Nutzung von Verkehrsflussdaten für Navigationssysteme, vorgestellt.

OCTO Telematics erreicht 500.000sten Telematik Kunden im Versicherungsbereich

Rechtzeitig zur CeBIT verzeichnet der italienische Telematik Dienstleister OCTO Telematics, ein Unternehmen der Meta System Group, seinen 500.000sten Kunden. Der Weltmarktführer im Bereich telematischer Versicherungslösungen bietet durch den Einsatz hochwertiger Ortungssysteme die Möglichkeit nutzungsabhängiger Tarife. Dabei können neben den klassischen Kriterien zur Prämienbemessung wie Fahrzeugwert, Motorisierung und Bonusstufe auch auf der Nutzung basierende Daten miteinbezogen werden. Durch automatische Unfallmeldung (eCall), Notruftaste und Ortungsmöglichkeit nach Fahrzeugdiebstahl werden überdies die Risiken für die Fahrzeuginsassen in Notsituationen minimiert und die aktive Sicherheit für Personen und Eigentum gesteigert.

"Neben unserem Kernmarkt Italien konnten wir Ende 2007 in Grossbritannien , Spanien und Österreich mit weiteren grossen Versicherungskonzernen in den Markt gehen" so Fabio Sbianchi, Geschäftsführer von OCTO Telematics. "Mit durchschnittlich 1.000 Aktivierungen pro Tag können wir unsere Marktposition permanent weiter ausbauen und streben unseren Millionsten Kunden im ersten Quartal 2009 an."

Patentierte CO2 Anzeige

Im Rahmen von nutzungsoptimierten Versicherungsmodellen kann auch der "ökologische Fussabdruck" ein Kriterium für die Höhe der Prämie darstellen. Dies zeigt das Beispiel des österreichischen Marktführers UNIQA, welcher Kunden mit einer Jahreskilometerleistung unter 10.000 einen "Umweltbonus" von bis zu 25 Prozent gewährt. Im Rahmen der CeBIT zeigt OCTO Telematics erstmals seine patentierte Lösung der Darstellung aktueller CO2 Werte eines Fahrzeuges.

"Die Anzeige der individuellen Schadstoffemission kann dazu beitragen, die Sensibilität von Autofahrern in Bezug auf die Umwelt zu steigern", so Fabio Sbianchi. "Neben alternativen Berechnungsmöglichkeiten von Versicherungsprämien liefern wir auch die Basis für potentielle neue Besteuerungsmodelle."

Verkehrsflussdaten (FCD) mit der grössten Flotte Europas

OCTO Telematics liefert über seine Systemarchitektur Verkehrsflussdaten (FCD) in Echtzeit, die in anonymisierter Form von den hunderttausenden Kunden geliefert werden, die mit Ortungssystemen des Unternehmens ausgestattet sind. Diese Informationen können in Navigationssystemen - in Italien von TomTom und Garmin - verarbeitet werden und tragen so zu einer optimierten Routenplanung bei. Darüber hinaus profitieren alle Verkehrsteilnehmer durch die bessere Verkehrsverteilung, kürzere Fahrzeiten und die daraus entstehende Entlastung der Umwelt.

Kontakt: OCTO Telematics S.r.l. Via Lamaro 51 - 00173 Rome Harald Trautsch, Vice President Marketing CeBIT Halle 15, Stand C03 harald.trautsch@octotelematics.com Tel. +43-664-3657447 Bildmaterial: http://www.octotelematics.com/cebit

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt: OCTO Telematics S.r.l. Via Lamaro 51 - 00173 Rome, Harald
Trautsch, Vice President Marketing, CeBIT Halle 15, Stand C03,
harald.trautsch@octotelematics.com, Tel. +43-664-3657447

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0004