FP-Madejski warnt vor massiver Aufstockung des Künstlerhauses

Arbeitet SPÖ im Interesse von Immobilien-Haien?

Wien, 26-02-2008 (fpd) - Die SPÖ will im morgigen
Planungsausschuss das Plandokument 7795 durchdrücken, mit dem das Künstlerhaus massiv aufgestockt werden könnte, warnt FPÖ-Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski und kündigt massiven Widerstand der Freiheitlichen an. Wenn’s ums liebe Geld geht, scheint für die SPÖ der Stadtbildschutz bestenfalls zweitrangig zu sein.

Das Künstlerhaus selbst ist an einer Aufstockung nicht interessiert, so dass man sich nach den Interessen hinter der SPÖ-Aktion fragt. Wer profitiert davon, dass die MA-21 beinhart über die ablehnende Stellungnahme der MA-19 drübergefahren ist?

Welcher Immobilien-Hai will sich durch Luxuswohnungen am Dache des Künstlerhauses krumm und deppert zu verdienen? In der morgigen Sitzung wird SPÖ-Planungstadtrat Schicker einige Antworten geben müssen, kündigt Madejski an. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002