Bausparen zeigt sich krisenresistent

Raiffeisen Bausparkasse mit Neugeschäfts-Rekord

Wien (OTS) - Die US-Hypothekenbank-Krise, die kräftige Turbulenzen auf den europäischen Märkten ausgelöst und das Wirtschaftsklima nachhaltig eingetrübt hat, konnte im Vorjahr dem österreichischen Bausparsystem nichts anhaben, im Gegenteil: Die Bausparkassen verzeichneten im Vorjahr einen kräftigen Aufschwung, da viele Österreicher angesichts der Unsicherheiten auf den Geld- und Kapitalmärkten in den sicheren Bausparhafen flüchteten.

All time-high im Neugeschäft

Sowohl im Spar- als auch im Finanzierungsbereich war die Nachfrage bei der Raiffeisen Bausparkasse überaus rege, was sich in kräftigen Zuwachsraten niederschlug. Mit 308.400 neu abgeschlossenen Bausparverträgen (Marktanteil 33 %) und einem Plus von 12% konnte der Rekord in der 47-jährigen Geschichte aufgestellt werden. Auch die Finanzierungsquelle sprudelt kräftig: Nach Jahren kräftiger Zuwächse konnte 2007 die Finanzierungsleistung für den Wohnbau nochmals ausgeweitet werden. Mit 1,14 Milliarden Euro (Marktanteil 32 %) wurde das ausgezeichnete Ergebnis 2006 um weitere 8,3 % übertroffen. Damit hat sich innerhalb von fünf Jahren das Finanzierungsvolumen für den Wohnbau verdoppelt.

Raiffeisen Bausparkasse mit Ökodarlehensaktion

Um den Trend zur Sanierung weiter zu forcieren, hat die Raiffeisen Bausparkasse eine Ökodarlehensaktion gestartet und dafür ein Volumen von 100 Millionen Euro bereitgestellt. Für den energiesparenden Neubau und für spezielle Sanierungsmaßnahmen werden im Rahmen dieser Aktion Darlehen mit einem um 10 % niedrigeren Zinssatz (ab 2,9 % p.a.) angeboten.

Erfolgreich in CEE

Die Raiffeisen Bausparkasse ist auch im Ausland die erfolgreichste österreichische Bausparkasse', weist Mag. Johann Ertl, in der Geschäftsführung der Raiffeisen Bausparkasse für den Beteiligungsbereich verantwortlich, auf das Auslandsengagement der Raiffeisen Bausparkasse hin. Mit 363.000 neu abgeschlossenen Bausparverträgen übertrafen die Auslandsbeteiligungen in der Slowakei, in der Tschechischen Republik, in Kroatien und Rumänien das Neugeschäft in Österreich. Der gesamte Vertragsbestand von rund zwei Millionen Bausparverträgen in CEE zeigt, dass die Bevölkerung dieser Länder die Vorteile des Bausparens zur Vermögensbildung und Wohnraumfinanzierung rege in Anspruch nimmt.

Für alle vier Länder gilt, dass die Förderung des Wohnungsneubaues, insbesondere die Forcierung leistbarer Wohnungen, eine zentrale Stellung in den jeweiligen Volkswirtschaften einnimmt. Weiters werden Maßnahmen zur forcierten Renovierung von Plattenbauten gesetzt, die neben positiven Beschäftigungseffekten
auch einen Beitrag zur Erreichung des Kyoto-Ziels leisten sollen.

weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=200802&e=20080226_r&a=event

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Hochreiter
Raiffeisen Bausparkasse
Wiedner Hauptstraße 94
1050 Wien
Tel.: 01-546-46/1420
Sonja.hochreiter@raibau.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0002