IKEA ist einer der besten Arbeitgeber Österreichs

'Great Place to Work'-Preisverleihung

Vösendorf (OTS) - IKEA ist jetzt erneut zu den besten Arbeitgebern des Landes gekürt worden. Freitag abend wurden die Auszeichnungen für die "Besten Arbeitgeber Österreichs 2008" im Congress Casino Baden verliehen. IKEA Human Resources Managerin Zuzana Poláková nahm die Urkunde für IKEA Österreich entgegen. Staatssekretärin Christine Marek gratulierte.

"Wir freuen uns riesig über diese Bestätigung unserer Bemühungen -umso mehr, als wir hier eine externe Bewertung haben, die nicht zuletzt auf den Bewertungen unserer Mitarbeiter beruht", sagte Zuzana Poláková anlässlich der Preisverleihung. IKEA konnte sich heuer sogar um ein paar Plätze verbessern. Rang 14 insgesamt (nach 17 im Vorjahr) und Rang 3 unter jenen Unternehmen, die mehr als 1.000 Mitarbeiter haben.

Chancengleichheit (deutlich sichtbar in der enorm hohen Anzahl an Frauen mit Kindern in Top-Managementpositionen), interessante Karrieremöglichkeiten mit guten Aufstiegschancen, die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter von einer umfassenden, fundierten Lehrlingsausbildung bis zu High-Potential-Programmen für künftige Führungskräfte, Gesundheitsvorsorge vom Gratisobst bis zur Grippeimpfung und ein freundschaftliches, teamorientiertes Arbeitsumfeld sind Kernelemente im "IKEA way" in Sachen Mitarbeiter. Das wurde nun erneut auch vom Great-Place-to-Work-Institut positiv beurteilt.

Das Great-Place-to-Work-Institut analysiert und durchleuchtet alljährlich die Bewerber. Im Rahmen einer standardisierten, anonymen Mitarbeiterbefragung werden fünf Faktoren erhoben: Glaubwürdigkeit (Informationspolitik, Zielformulierung, effiziente Umsetzung), Respekt gegenüber Mitarbeitern (Anerkennung der Leistung, Chance zu Aus- und Weiterbildung), Fairness, Stolz und Teamorientierung. Sie bilden den so genannten "Trust-Index". Außerdem wird in einem Kultur-Audit ermittelt, in wie weit die Management-Praxis mit dem Trust-Index zusammenpasst. Die Auszeichnungen wurde von Staatssekretärin Christine Marek gemeinsam mit Robert Levering, dem Mitbegründer des internationalen Great Place to Work Institut persönlich überreicht.

Mehr Infos über IKEA gibt es unter www.IKEA.at. Aktuelle Presseinformationen und Fotos in druckfähiger Qualität sind auch unter www.PRofessional-PR.info zu finden.

Background

Vor 30 Jahren, am 1. September 1977, eröffnete IKEA sein erstes Einrichtungshaus in Österreich - damals noch als Teil der "alten" Shopping City Süd (SCS). Ein paar Jahre später entstand das erste eigene Gebäude, noch durch einen Parkplatz getrennt, neben der SCS. Heute gibt es in Österreich sechs IKEA Einrichtungshäuser (neben Vösendorf auch in Wien Nord, Graz, Haid, Salzburg und Innsbruck). Mit Klagenfurt kommt ein siebentes dazu. Zudem gibt es in Wels, direkt an der Westbahn, ein riesiges Zentrallager. IKEA Österreich beschäftigt rund 2.100 Mitarbeiter und konnte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 492,8 Mio. Euro erzielen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt: Barbara Riedl
Tel.: 01/69 000-165 81
barbara.riedl@memo.ikea.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013