NÖ Familienbund: SP-Verunsicherung von Familien für billigen Stimmenfang

NÖ-Angebote für Familien suchen ihresgleichen

St. Pölten (OTS) - "Erschüttert" zeigt sich die Obfrau des NÖ Familienbundes Marianne Lembacher über die "Art und Stil der Parteiwerbung der SPÖ Niederösterreich". Lembacher: "Hier wird die Verunsicherung unserer Familien und das Schlechtmachen all unserer Kinderbetreuerinnen und Kinderbetreuer in Kauf genommen, nur um auf billigen Stimmenfang zu gehen. Das haben sich die Familien nicht verdient. Gerade wenn es um unsere Kleinsten geht, sollte doch auch die SPÖ eine Grenze haben!"

"Die Angebote Niederösterreichs im Familienbereich suchen ihresgleichen. Kein Bundesland bietet breitere Betreuungsmöglichkeiten. Kein Bundesland bietet den Kindergarten am Vormittag gratis an - nur Niederösterreich. Und auch beim Ausbau der Kindergärten für Zweieinhalbjährige sind wir vorbildlich. Hier wäre es wünschenswert, wenn sich gerade auch die SPÖ an der Information beteiligen würde und nicht an der Verunsicherung!", so die Familienbund-Obfrau.

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Familienbund
Vorsitzende LAbg. Marianne Lembacher
0664 /1616894

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012