AVISO: Pressekonferenz Buchinger/Wehsely/Schabl: Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Auf dem Weg zu einer Bund-Länder-Vereinbarung

Wien (OTS) - Im aktuellen Regierungsprogramm wurde die Bedarfsorientierte Mindestsicherung als Instrument zur Reduktion von Armut in Österreich als gemeinsames Ziel der Regierungsparteien formuliert. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentieren Sozialminister Erwin Buchinger, die Wiener Stadträtin Sonja Wehsely und NÖ-Soziallandesrat Emil Schabl die Kernanliegen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung und den aktuellen Stand der Einführung.

Bitte merken Sie vor:

P R E S S E K O N F E R E N Z

"Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Auf dem Weg zu einer Bund-Länder-Vereinbarung"

mit

Dr. Erwin Buchinger, Bundesminister für Soziales und Konsumentenschutz

Mag.a Sonja Wehsely, Amtsführende Stadträtin für Gesundheit und Soziales Wien

und

Emil Schabl, Soziallandesrat Niederösterreich

Datum: Donnerstag, 28. Februar 2008
Zeit: 10.00 Uhr
Ort: Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz, Regierungsgebäude, Pressezentrum/5. Stock
Stubenring 1
1010 Wien

ACHTUNG: Ein neues Zutrittssystem ist in Vorbereitung, bitte benutzen Sie daher den Eingang Sozialministerium (nächst Ecke Kokoschka-Platz) - Sie gelangen direkt mit dem Aufzug zum Pressezentrum im 5. Stock.

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen!

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz
Dr. Gisela Kirchler-Lidy
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2249
gisela.kirchler@bmsk.gv.at
www.bmsk.gv.at

Mag. Michael Eipeldauer
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Rathaus
1082 Wien
Telefon: +43 1 4000 81231
Fax: +43 1 4000 99 81231
Mobil: +43 676 8118 69522
mailto: michael.eipeldauer@wien.gv.at

Mag. Sabine Dohr
Büro LR Schabl
Landhausplatz 1
3109 St.Pölten
02742/9005-12341
mailto: sabine.dohr@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001