Grüne Wien: Wehselys Vorgangsweise in Sachen Psychiatrie widerspricht demokratischen Spielregeln

Vassilakou: Unverständlich, warum angemeldete Besuche abgedreht werden

Wien (OTS) - Die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, kritisiert die Vorgangsweise von Stadträtin Wehsely, Besuche von Mitgliedern des Gesundheitsausschusses in Vorbereitung auf die Untersuchungskommission auf psychiatrische Stationen zu verbieten. "Das Hausverbot für psychiatrische Abteilungen in Wien widerspricht den üblichen demokratischen Spielregeln. Die Opposition muss in begründeten Fällen die Möglickeit haben, sich vor Ort ein Bild zu machen, um ihre Kontrollfunktion ausführen zu können", so Vassilakou in Reaktion auf einen gestern, Montag 25.0208, datierten Brief von Wehsely, in dem die Gesundheitsstadträtin angemeldete und mit den leitenden ÄrztInnen vereinbarte Besuche verbietet.

"Es ist völlig unverständlich, warum diese Besuche abgelehnt werden, wenn Wehsely gleichzeitig Journalisten einlädt unter der Regie des KAV die Psychiatrie im Otto-Wagner-Spital vorzuführen. Hier wird offenkundig mit zweierlei Maß gemessen, das wirft ein bedenkliches Licht auf das Amtsverständnis Wehselys. Bürgermeister Häupl wird dringend aufgefordert, hier für Klarheit zu sorgen und die Besuche zu ermöglichen", so Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001