Technologiezentrums Tulln wird weiter ausgebaut

4,8 Millionen Euro werden investiert, Fertigstellung im Herbst 2008

St. Pölten (NLK) - Vor genau drei Jahren wurde der Spatenstich für das Technologiezentrum Tulln (TZT) gesetzt; im Oktober 2005 war das von ecoplus und der Stadt Tulln betriebene Technologiezentrum (TZT) fertig.

Die erfolgreiche Entwicklung der letzten Jahre hat dazu geführt, dass nun mit der zweiten Ausbaustufe begonnen wird. Es wird ein zweites Gebäude in der selben Größe wie das bestehende Gebäude inklusive einer Verbindungsbrücke im ersten und zweiten Geschoss errichtet. Die Investitionskosten dazu betragen 4,8 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für Herbst 2008 vorgesehen.

"Wir bieten damit forschungsintensiven Unternehmen die entsprechenden Rahmenbedingungen für ihre innovative Tätigkeit. Da dieses Angebot sehr gut angenommen wird, sind Erweiterungsmaßnahmen erforderlich", betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

"Das Technologiezentrum Tulln bietet derzeit rund 1.500 Quadratmeter Büro- und Laborfläche für forschungs- und technologieorientierte Unternehmen und Institutionen speziell im Bereich der Agrar- und Umweltbiotechnologie. Rund 90 Prozent der derzeitigen Mietflächen sind bereits ausgelastet."
aInsgesamt sind hier über 550 ForscherInnen von internationalem Format tätig, die in über 150 Projekten involviert sind.

Weitere Informationen: ecoplus, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Margarete Pachernig, Telefon 02742/9000-19616, e-mail e.blumenthal@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003