Maier: Den Jugendlichen in ihrer eigenen Lebenswelt begegnen

Land NÖ unterstützt "Checkpoint - Mobiles Jugendservice"

St. Pölten (NÖI) - Auf die Jugendlichen zugehen und ihnen dort begegnen, wo sie sich wohl fühlen, nämlich in ihrer eigenen Lebenswelt - das ist das Ziel des Projektes "Checkpoint - Mobiles Jugendservice". Nun wird dem Verein Jugend und Lebenswelt für die Durchführung des Projektes "Checkpoint - Mobiles Jugendservice" eine Förderung in der Höhe von 120.000 Euro zur Verfügung gestellt, berichtet der Jugendsprecher der VP NÖ, LAbg. Jürgen Maier.

"Checkpoint" wurde seit dem Jahr 2005 an sieben verschiedenen Standorten aufgebaut und bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen Beratung in Diskotheken an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bewegen sich also in der unmittelbaren Lebenswelt der Jugendlichen. In diesem Rahmen versuchen sie Kontakt zur Zielgruppe aufzubauen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind einmal im Monat vor Ort und bieten ihr "Mobiles Jugendservice" an. Im Sinne einer kontinuierlichen Begleitung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde zusätzlich eine Onlineberatungsstelle eingerichtet", sagt Maier.

Ziele des Projektes sind u. a. die Beratung und Begleitung bei Problemen im Alltag, die Vermittlung an andere Beratungsstellen, die Verbreitung von jugendrelevanten Informationen sowie ein unkomplizierter Zugang zur Beratung, so Maier.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003