ÖVP-Ministerin Kdolsky im NEWS-Interview: "Habe überlegt, ob es das alles wert ist."

Neue Partnerin von Ex-Kabinettschef Philipp Ita spricht erstmals über Innenministeriums-Affäre: "Wir werden das gemeinsam durchstehen."

Wien (OTS) - VP-Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky nimmt im NEWS-Interview nun erstmals Stellung zu den Vorwürfen gegen ihren Lebensgefährten Philipp Ita: "Ich stehe bedingungslos zu meinem Partner. Daran gibt es nichts zu rütteln. Wir werden das miteinander durchstehen."

Auf Rücktrittsgerüchte angesprochen, antwortet die VP-Vizechefin:
"Ich habe überlegt, ob es das ganze wert ist. Immer wieder frage ich mich, ob es diesen Kummer wert ist. Wenn man merkt, dass ein Mensch, der einem wichtig ist, leidet, leidet man mit. Natürlich habe ich meine eigene Position in Frage gestellt, aber man wächst mit der Herausforderung."

Auf die Frage, ob sie einen Untersuchungsausschuss in Sachen Innenministerium befürworte, kontert Kdolsky: "Diese verschiedenen Vorwürfe sollen und müssen auf allen Ebenen geklärt werden. Die Menschen dürfen nicht das Gefühl haben, dass etwas vertuscht wird. Die Staatsanwaltschaft, der Innen- und Justizausschuss arbeiten jetzt daran, alles aufzuklären. Ich vertraue darauf, dass alles lückenlos aufgeklärt wird."

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0002