Ottakringer: Österreichs erste Brauerei mit AMA-Gütesiegel

Wien (OTS) - Ottakringer ist mit dem heutigen Tag Österreichs
erste Brauerei mit AMA-Gütesiegel. Und krönt damit seine Anstrengungen für beste Qualität und Authentizität.

Zudem und darüber hinaus garantiert das österreichische Familienunternehmen, dass die Dachmarke der Brauerei, das Ottakringer Helle, sowie alle anderen hellen Ottakringer Biere ab sofort zu 100 % aus österreichischer Gerste gebraut werden.

Dokumentiert wird das, indem die Rückenetiketten von Ottakringer künftig sowohl das AMA-Gütesiegel als auch das neue Ottakringer-Rohstoff-Gütesiegel tragen werden.

Ottakringer-Chef Sigi Menz: "Ein Schluck Ottakringer ist ein Schluck Österreich. Wir sind stolz, das als unabhängige österreichische Brauerei garantieren zu können."

AMA-Geschäftsführer Stephan Mikinovic:

"Wir freuen uns sehr darüber, dass die Ottakringer Brauerei als erste Bierbrauerei überhaupt die hohen Anforderungen zur Erlangung des AMA-Gütesiegels geschafft hat. Damit wird auch für den wichtigsten Frequenzbringer im Lebensmittelhandel, dem Bier eben, eine neue Dimension eröffnet. Das AMA-Gütesiegel tritt nunmehr vielleicht auch vermehrt für Zielgruppen in den Mittelpunkt, die bislang mit Qualität, Herkunft und Kontrolle in ihrer Ernähungswelt noch nicht so intensiv befasst waren. Mit der Erreichung des AMA-Gütesiegels ist dem österreichischen Unternehmen Ottakringer tatsächlich ein rot-weiß-roter Coup gelungen."

Kennziffern für das Geschäftsjahr 2007 (vorläufige Zahlen):

Im Inland reduzierte sich der Ausstoß um 2,4 Prozent und der Umsatz um 1,1 Prozent. Die wichtigste Ursache ist kein Geheimnis: Im Zuge der Listung bei Hofer entschieden sich zwei große Kunden zu -wie sie formulierten - "Sortiments-Optimierungen" und es kam auch die ein oder andere mengenentscheidende Aktion nicht zustande. Dank anderer Geschäftsfelder, innerbetrieblicher Kosteneinsparungen sowie Produktivitätssteigerungen gelang es Ottakringer, trotz der schwierigen Umstände, ein Betriebsergebnis von 3,3 Millionen Euro (plus 2,1 %) zu schaffen und ein EGT von 4,6 Millionen Euro (plus 0,4 %).

Die Investitionen wurden von 13,85 auf 8,10 Millionen Euro nach unten geschraubt, der Cashflow sprang um 11,7 % auf 8,1 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl stieg von 203 auf 209 Kollegen und Kolleginnen.

Alles in allem also ein schwieriges, aber auch ein spannendes und erfolgreiches Jahr für das unabhängige, österreichische Familienunternehmen Ottakringer.

Das Jahr 2008 sehen wir dank enormer Anstrengungen, der ein oder anderen Innovation sowie so mancher kreativer Überraschung überaus spannend und ebenso positiv. Bloss so.

weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/main.php?g=1&u=1&dir=200802&e=20080220_o&a=event

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Thomas Sautner
Unternehmenssprecher
Ottakringer Brauerei AG
1160 Wien, Ottakringer Straße 91
Tel: +43/1/49100-2215
Mobil: +43(0)664 618 20 15
Fax: +43/1/49100-2383
thomas.sautner@ottakringer.at
www.ottakringer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EVT0001