Stift Klosterneuburg und Wiener Städtische präsentieren Robert Hammerstiels sakrales Werk

Wien (OTS) - Prof. Robert Hammerstiel ist spätestens seit der Verwandlung des Ringturms in den 'Turm des Lebens' allen Wienern ein Begriff. Nun zeigt er - in einer Jubiläumsausstellung anlässlich seines 75. Geburtstages - im Stift Klosterneuburg Gemälde und Grafiken aus seinem sakralen Werk. Die Ausstellung erfolgt in Partnerschaft mit der Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group im Rahmen der Aktion "STIFTetKUNST", die die 900-jährige Tradition
der Kontaktpflege des Stiftes mit Künstlerinnen und Künstlern zeitgemäß
fortführt.

Prof.Robert Hammerstiel: Seine oft radikal reduzierten, in großflächigen Farben leuchtenden Bilder waren in Ausstellungen und Museen zwischen Wien, Berlin, Kairo und den USA zu sehen, in Wien zuletzt im Leopold Museum und im Künstlerhaus. Zu seinen bekanntesten Zyklen zählen dabei die Impressionen aus New York und seine Hommage an die Künstler-Vorbilder, die beeindruckend
Hammerstiels Fähigkeit zeigen, fremde Formensprachen in den eigenen Stil zu integrieren.

Immer wieder stehen auch seine Werke mit religiösem Inhalt im Zentrum des Interesses: Sie sind besonders stark geprägt von den Erfahrungen seiner persönlichen Geschichte, von der Vertreibung aus seiner Heimatstadt Werschetz/Vrsac im Banat, vom Leid des Internierungslagers und dem Finden einer Identität in
seiner neuen niederösterreichischen Heimat. Seine zeitlos religiösen Themen sind oft schockierend in der Farbigkeit, oft - zum Überdenken - provozierend und bisweilen auch verstörend, denn immer wieder aktualisiert er seine umfangreichen Kenntnisse der Bibel in die Welt, die seine Generation erleben musste und die uns umgibt.

Eine langjährige Partnerschaft

Die Wiener Städtische verfügt in ihrer Kunstsammlung über zahlreiche Werke Prof. Robert Hammerstiels. Seit dem Ankauf des ersten Werkes in den siebziger Jahren fanden seine Gemälde regelmäßig den Weg in den Kunstbestand der Versicherung.

Die besondere Beziehung der Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group zu Prof. Robert Hammerstiel zeigte sich nicht zuletzt im vergangenen Jahr, als der Ringturm im ersten Wiener Gemeindebezirk nach vier Motiven des Künstlers in den "Turm des Lebens" verwandelt und verhüllt wurde. Beschrieben wurden die vier Abschnitte des Lebens: Kindheit, Jugend, Familie und Alter.

Die Wiener Städtische war von Anfang an nicht nur vom Werk Prof. Robert Hammerstiels, sondern auch von der Persönlichkeit und der Gabe des Künstlers, Lebensbilder in klarer, kompromissloser Form darzustellen, beeindruckt. Viele seiner Werke erzählen persönliche Geschichten und spiegeln persönliche Erfahrungen wider. So auch die 'Sakralen Werke' aus der aktuellen Ausstellung im Stift Klosterneuburg, die den Einfluss des ostkirchlichen Banats, der Heimat von Prof. Hammerstiel, verbildlichen. "Die Ausstellungsräume des Stiftes sind durch ihre Spiritualität für die sakralen Werke Prof. Robert Hammerstiels bestens geeignet. Die Wiener Städtische ist sowohl mit dem Stift Klosterneuburg als auch mit Prof. Robert Hammerstiel durch eine langjährige Partnerschaft verbunden. Wir freuen uns daher ganz besonders, diese Jubiläums-Ausstellung gemeinsam mit dem Stift zu realisieren", so Generaldirektor Dr. Günter Geyer.

Die Ausstellung in der neuen Sala terrena Galerie ist bis 23. Juni 2008 im Rahmen des "imperialen Weges" durch das Stift Klosterneuburg täglich zwischen 10 und 18 Uhr zu besichtigen.

weitere Bilder unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=1&dir=200802&e=20080219_k&a=event

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG
VIENNA INSURANCE GROUP
Mag. Barbara Hagen-Grötschnig, MBA
Leitung Konzernkommunikation
1010 Wien, Schottenring 30
Telefon.: +43 (0)50 350-21027
Telefax: +43 (0)50 350 99-21027
Mobil: +43 (0)50 350 90-21027
mailto: b.hagen@staedtische.co.at
www.wienerstaedtische.at

Stift Klosterneuburg
Dr. Peter Schubert
Presseservice, Stift Klosterneuburg
Tel.: +43 (0) 2243 411 DW 183
Fax: +43 (0) 2243 411 DW 30
Mobil: +43 676 / 44 79 041
E-Mail:presse@stift-klosterneuburg.at
verlag@stift-klosterneuburg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSV0001