AVISO - PK Armut beschämt. Zur 7.Österr. Armutskonferenz

Hilft die geplante Mindestsicherung?

Wien (OTS) - Prozesse der Stigmatisierung und Beschämung Armutsbetroffener stehen unter dem Titel "Schande Armut" im Mittelpunkt der 7. Österreichischen Armutskonferenz, die von 3.-5. März in Salzburg stattfindet.

VertreterInnen der Armutskonferenz präsentieren Inhalte und Programm der Konferenz und erläutern Erfahrungen und Mechanismen der Beschämung am Beispiel Sozialhilfe, Arbeitsmarktpolitik und der geplanten Mindestsicherung.

Zeit: Donnerstag, 21. Februar 2008, 10.00 Uhr
Ort: Club 4, 1010, Stephansplatz 4

Mit:
Karl Dantendorfer......Univ.Prof., pro mente Wien
Judith Pühringer.......Bundesdachverband für soziale Unternehmen Martin Schenk..........Sozialexperte Diakonie Österreich
Michaela Moser.........ASB Schuldnerberatungen

Aktionswoche und 7.Armutskonferenz:
http://www.armut.at/armutskonferenz2008_schande.htm

Rückfragen & Kontakt:

DIE ARMUTSKONFERENZ.
Österreichisches Netzwerk gegen Armut und soziale Ausgrenzung.
Die Mitgliedsorganisationen der Armutskonferenz betreuen und
unterstützen 500 000 Hilfesuchende im Jahr
www.armutskonferenz.at
Tel: 01/ 409 80 01 oder mobil 0664/ 544 55 54
Koordinationsbüro Armutskonferenz
Tel: 01/ 402 69 44

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARM0001