Silhavy: Kremsmünster ist das Musterbeispiel einer innovativen und serviceorientierten E-Government Gemeinde

Wien (OTS) - Staatssekretärin Heidrun Silhavy überzeugte sich heute bei einem Besuch im Rathaus der Marktgemeinde Kremsmünster über Angebote der Verwaltung im E-Governmentbereich für die Bürgerinnen und Bürger und für die Wirtschaft. Kremsmünster hat im Internet eine Vorreiterrolle seit 1996, welche permanent um eine Reihe von neuen Inhalten und Angeboten erweitert wird. Die Gemeindeverwaltung hat als erste österreichische Kommune das Angebot, Inhalte von HELP.gv.at mittels Content Syndizierung aufzunehmen, erfolgreich umgesetzt. Damit werden HELP-Informationstexte wie zu den Themen Heirat, Geburt, Führerschein, Umzug, Gewerbe etc. in das Internetangebot der HELP-Partner aufgenommen. Die Informationen sind immer auf dem aktuellsten Stand, die redaktionelle Wartung erfolgt durch HELP.gv.at. Seit Oktober 2007 bietet HELP seinen Partnergemeinden das kostenlose Formular-Basispaket mit den 18 am häufigsten genutzten und bundesweit gültigen Online Formularen direkt an. Alle diese Formulare können mit der Bürgerkarte sicher signiert werden. Die Gemeindeverwaltung von Kremsmünster hat auch alle Standards über die Web-Zugänglichkeit hinsichtlich des barrierefreien Zugangs für Menschen mit Behinderung umgesetzt.

Kremsmünster erhielt in den letzten Jahren eine Reihe von Auszeichnungen für ihre E-Government-Aktivitäten und innovativen Ideen. So wurde die erste Multi-Media-Säule Österreichs bereits 2003 in Kooperation mit der Telekom Austria in der Gemeinde eröffnet, um den BürgerInnen die Web-Site kostenlos "auf die Straße" zu bringen.

"Die erfolgreiche E-Government-Kooperation der Marktgemeinde Kremsmünster mit dem digitalen Amtshelfer HELP.gv.at des Bundeskanzleramtes könnte für viele Städte und Gemeinden ein Anreiz sein, Verwaltungsabläufe zu vereinfachen, zu beschleunigen und zu optimieren. Für die Bürgerinnen und Bürger bedeuten Online Verfahren die Erledigung von Amtswegen rund um die Uhr, eine bessere Nachvollziehbarkeit, Aktualität und Übersichtlichkeit der Informationen und natürlich eine große Zeitersparnis", so Silhavy.

Rückfragen & Kontakt:

Cornelia Zoppoth
Pressesprecherin von Staatssekretärin Silhavy
Tel. (01) 531 15 - 2830 od. 0664 /1833937

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004