Klement, Schwager: Kanaltal in Österreich herzlich willkommen!

Wien (OTS) - Zu Aussagen des Bürgermeisters von Tarvis, der sich gut vorstellen kann, Österreicher zu werden, meint der Kärntner NAbg und FPÖ-Minderheitensprecher DI Karlheinz Klement: "Bis 1918 gehörte Tarvis zu Österreich. Wenn sich Tarvis ein knappes Jahrhundert später Österreich wieder anschließen möchte, könnte endlich wieder zusammenwachsen, was zusammengehört."

Schon jetzt arbeite Tarvis mit Kärnten eng zusammen, betont der FPÖ-Landesparteiobmann und Landtagsabgeordnete Franz Schwager. "Vor allem im Wintertourismus, aber auch auf kultureller Ebene, und zwar fernab jeder Event-Politik, ist Tarvis de facto ein elfter Kärntner Bezirk."

Da auch die Lesachtaler Gemeinden San Pietro und San Stefano ihren politischen Willen als klares "Ja" zu Kärnten bekundet hätten, wäre ein solcher Schritt in die Wege zu leiten, so Klement. "Die FPÖ Kärnten weiß, dass nicht nur ökonomische, sondern auch historisch-kulturelle Gründe dieses Ansinnen tragen. Von unserer Seite gibt es deshalb eine Politik der offenen Arme. Denn auch für uns gilt: es soll nicht mutwillig getrennt bleiben, was zusammengehört und zusammenwachsen will."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011