Einladung PK: Was braucht Wien? - Bürgerbeteiligung!

Ein Jahr Verein "Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung"

Wien (OTS) - Auf das erste Jahr seines Wirkens gibt der Verein im Rahmen einer Pressekonferenz eine Rückschau und Bestandsaufnahme der Bürgerbeteiligung in Wien.

Mittwoch, 20. Februar, 10 Uhr

Restaurant Adam, Florianigasse 2, 1080 Wien

Partizipation liegt weltweit in einem kommunalpolitischen Entwicklungstrend, den Wien nicht verschlafen darf. Aktion21 - pro Bürgerbeteiligung wird an mehreren brandaktuellen Beispielen wie Rothneusiedl, Wien-Mitte oder Komet-Gründe demonstrieren, was Wien an dieser Stelle dringend benötigt.

Angesichts immer wieder erhobener ungeheuerlicher Anschuldigungen gegen Vertreter von Politik und Verwaltung, welche nur die legendäre Spitze des Eisbergs darstellen, bietet gelebte partizipative Demokratie einen Ausweg aus einer Sackgasse, die von Bürgerfrust und progressiver Wahlenthaltung gekennzeichnet ist. Partizipation bedeutet mehr Transparenz und Teilhabe der kollektiven Intelligenz an der Entwicklung kommunaler Vorhaben. Die kommunale Politik und Verwaltung wird an ihrer gelebten Einstellung zur Partizipation gemessen werden, deren Mangel sich auf Dauer nicht schönreden lässt.

Rückfragen & Kontakt:

Verein "Aktion 21 - Pro Bürgerbeteiligung"
Dr. Helmut Hofmann, 0699 / 1076 5675
Herta Wessely, 0676 / 303 97 99
www.aktion21.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002