BZÖ-Petzner: SPÖ spricht vom `orangen Freikartensumpf´ und steckt selber bis zum Hals im Sumpf!

Aufklärung darüber, wer Schaunigs Freikartenaktion für KAC bezahlt hat, noch immer nicht erfolgt!

Klagenfurt (OTS) - Der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner erinnerte heute daran, dass die geforderte Aufklärung darüber wie und von wem die Freikarten-Aktion von Schaunig-Kandut für Spiele des KAC finanziert wurde noch immer nicht erfolgt sei. Petzner: "Die SPÖ spricht vom `orangen Freikartensumpf´ und steckt selber bis zum Hals im Sumpf. Die SPÖ Kärnten und Schaunig-Kandut sind daher dringend gefordert, Aufklärung über die Finanzierung der KAC-Freikarten zu leisten. So wie dies das Büro des Landeshauptmannes im Zusammenhang mit Freikarten für den SK Austria Kärnten sofort getan hat und nachweisen konnte, dass diese Karten für das Land Kärnten kostenlos zur Verfügung gestellt wurden."

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001