Einladung zum Mediengespräch mit BGM Häupl und StR Mailath

Start des Wiener Impulsprogramms für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften

Wien (OTS) - Historische Persönlichkeiten wie Freud, Wittgenstein oder Jahoda stehen neben vielen anderen für die lange und stolze Tradition der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften (GSK) in Wien. Mit einem mittelfristigen Förderprogramm - durchgeführt vom WWTF und getragen von einem hochkarätigen internationalen Beirat -will die Stadt Wien diesem wichtigen Wissenschaftsbereich neue Impulse verleihen.

Im Rahmen des Bürgermeister-Mediengesprächs kommenden Dienstag präsentieren Kultur- und Wissenschaftsstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und WWTF-Geschäftsführer Michael Stampfer gemeinsam mit Bürgermeister Michael Häupl Details zum "Wiener Impulsprogramm für Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften" und geben die Themen der ersten Calls bekannt.

Die VertreterInnen der Medien sind dazu herzlich eingeladen.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Dienstag, 19. Februar 2008 um 11.30 Uhr Ort: Steinsaal I, Rathaus, Eingang Lichtenfelsgasse

Bitte Presseausweis vorweisen!

Aus Sicherheitsgründen ist der Zutritt zum wöchentlichen Mediengespräch des Bürgermeisters nur mit Presseausweis möglich. Wir bitten für diese Maßnahme um Verständnis.

Allgemeine Informationen:

o Live-Übertragung des Mediengesprächs des Bürgermeisters ab 11.30 Uhr unter www.wien.at/

Wir freuen uns auf ihr Kommen! (Schluss) rie

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Gerlinde Riedl
Mediensprecherin StR. Dr. Andreas Mailath-Pokorny
Tel.: 4000/81 854
E-Mail: gerlinde.riedl@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009