Hofer: Endlich geeignete Voraussetzungen für Pflege und Betreuung daheim schaffen

70.000 Heimplätze in Österreich

Wien (OTS) - In Österreich gibt es rund 70.000 Heimplätze, wobei die Länder im Jahr 2005 pro Heimplatz zwischen 480,- und 1.130,- Euro aufgewendet haben. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage von FPÖ-Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer durch Sozialminister Buchinger hervor. Ziel des Freiheitlichen ist es, die Pflege und Betreuung daheim zu forcieren, dazu müssten zunächst aber die richtigen Voraussetzungen geschaffen werden.

Hofer: "Leider gibt es keine Zahlen darüber, aus welchen Gründen wie viele Menschen in den letzten Jahren in Heime gekommen sind. Generell ist aber festzuhalten, dass der Staat den Pflege und Betreuungsbedürftigen ein bedürfnisgerechtes und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen hat. Und die meisten Betroffenen wünschen sich eben, in ihrer gewohnten Umgebung und bei ihren Angehörigen leben zu können."

Daher fordert die FPÖ nicht nur die Erhöhung des Pflegegeldes um 20 Prozent, damit dieses wertangepasst wieder seinem ursprünglichen Wert entspricht, sondern auch dringende Maßnahmen bei der 24-Stunden-Betreuung durch Unselbständige.

"Nach geltender Rechtslage wird der Pflegebedürftige bei der unselbständigen Pflege zum Arbeitgeber mit allen dazugehörigen Pflichten. Jeder, der ein Unternehmen führt, weiß, was für einen bürokratischen und administrativen Aufwand das bedeutet. Wir wollen daher, dass es eine, nicht auf Gewinn ausgerichtete, Bundespflegegenossenschaft gibt, die die Pfleger beschäftigt und sich um die ganze Administration kümmert. Die Pflegebedürftigen können dann als Nutzungsberechtigte die Dienste der Genossenschaft in Anspruch nehmen und müssen sich nicht mit der Bürokratie herumschlagen", so der freiheitliche Behindertensprecher.

Abschließend erklärt Hofer, die Genossenschaft könnte auch die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Pfleger organisieren, mit dem AMS zusammenarbeiten und eine Qualitätssicherung gewährleisten.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005