euro adhoc: LS telcom AG / Zwischenmitteilung

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung gemäß § 37x WpHG übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

18.02.2008

1. ZWISCHENMITTEILUNG DES GESCHÄFTSJAHRES 2007/2008 GEMÄß § 37X WPHG

1. Branchenumfeld
Das Umfeld in den für den LS telcom Konzern relevanten Teilbereichen des Telekommunikations¬marktes zeigt sich weiterhin freundlich, gekennzeichnet von einer starken Nachfrage. LS telcom konnte sich im bisherigen Verlauf des Geschäftsjahres gegenüber dem Wettbewerb weitere strategisch wichtige Kunden sichern und Marktanteile insbesondere im Geschäft mit Systemlösungen für Frequenz-Management gewinnen.

2. Auftrags- und Umsatzentwicklung des Konzerns

Der Umsatz des LS telcom Konzerns im ersten Quartal des Geschäftsjahres beläuft sich auf insgesamt EUR 3,5 Mio., was einem Zuwachs von 10 % gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum entspricht (Q1 2006/2007: EUR 3,2 Mio.).

Der derzeit für das Unternehmen vertraglich gesicherte Auftragsbestand beträgt EUR 10,9 Mio. (im Vorjahr EUR 14,6 Mio.), wobei unbefristet laufende Wartungsverträge lediglich mit einer Restlaufzeit von 12 Monaten berücksichtigt sind. Aus diesem Auftragsbestand lassen sich bei planmäßiger Projektabwicklung im aktuellen Geschäftsjahr Umsatzerlöse von EUR 5,6 Mio. (im Vorjahr EUR 8,7 Mio.) erwirtschaften.

3. Ertragslage des Konzerns
Geringerer Materialaufwand und niedrigere sonstige betriebliche Aufwendungen ergaben trotz leicht gestiegenem Personalaufwand gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum einen positiven Ergebniseffekt. Das operative Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs kräftig um 76 % auf TEUR 350 (Q1 2006/2007: TEUR 199). Das Konzern-Quartalsergebnis erhöhte sich um 16 % auf TEUR 327, nach TEUR 282 im Vorjahresquartal. Daraus ergibt sich ein Ergebnis pro Aktie von EUR 0,06 (EUR 0,05 im Vergleichsquartal des Vorjahres).

4. Vermögens- und Finanzlage zum 31. Dezember 2007
Die Bilanzsumme des LS telcom Konzerns lag zum Stichtag 31.12.2007 bei EUR 20,5 Mio.

Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen blieben auf hohem Niveau konstant bei EUR 4,2 Mio. (zum 30.09.2007 EUR 4,2 Mio.).
Zum 31.12.2007 verfügt der LS telcom Konzern über liquide Mittel von EUR 4,4 Mio. (EUR 4,6 Mio. zum 30.09.2007) sowie unverändert längerfristig gebundene Bankguthaben in Höhe von TEUR 713.

Auf der Passivseite wuchs das Eigenkapital im Vergleich zum Jahresabschluss 2007 auf EUR 13,4 Mio. (30.09.2007: EUR 13,1 Mio.). Die Eigenkapitalquote beträgt zum 31.12.2007 66 %.

5. Chancen und Risiken
Bezüglich möglicher Chancen und Risiken wird auf die entsprechenden Ausführungen im Risiko- und Prognosebericht des Konzernlageberichts im Geschäftsbericht 2007 hingewiesen. Im Berichtsquartal ergaben sich keine wesentlichen Änderungen zu den grundlegenden Risiken und Marktchancen.

6. Wesentliche Ereignisse
Wesentliche Ereignisse im Berichtszeitraum liegen nicht vor.

7. Ausblick 2008
Vor dem Hintergrund des guten Marktumfelds und jüngster Vertriebserfolge ist der Vorstand zuversichtlich, dass der LS telcom Konzern im aktuellen Geschäftsjahr sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig weiter wachsen wird.

Lichtenau, den 18. Februar 2008

Angaben zur Pflichtveröffentlichung:
------------------------------------
Pflichtveröffentlichung in/über:
http://www.lstelcom.com/d/frames/frameset_investor.htm
Pflichtveröffentlichung am: 18.02.2008

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: LS telcom AG Im Gewerbegebiet 31-33 D-77839 Lichtenau Telefon: +49(0)7227 9535 600 FAX: +49(0)7227 9535 605 Email: info@LStelcom.com WWW: http://www.LStelcom.com Branche: Telekommunikationsdienstleister ISIN: DE0005754402 Indizes: CDAX, Technologie All Share Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse Hannover, Börse München, Regulierter Markt/General Standard: Börse Frankfurt Sprache: Deutsch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0007